leer  Ihr Warenkorb ist leer
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 

 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Loseblattwerk
LSE

Lexikon straßenverkehrsrechtlicher Entscheidungen (LSE) Teil I

Entscheidungen bis 31.5.1995


Produktdetails

Loseblattwerk, XXXI, 1664 Seiten, 12,5 x 18,5 cm, 1 Ordner

Externe Links

ISBN

978-3-503-03414-7

Stand

Stand 1995

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Lexikon straßenverkehrsrechtlicher Entscheidungen (LSE), Teil I: Entscheidungen bis 31.5.1995

Titel empfehlen

Lexikon straßenverkehrsrechtlicher Entscheidungen (LSE) Teil I - Abonnement – Entscheidungen bis 31.5.1995

EUR (D) 68,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Das LSE ist auf dem aktuellen Stand der Rechtsprechung, mit alphabetisch geordneten Leitsätzen als Quintessenz jedes Urteils und dem entscheidenden Gericht, Datum und Fundstellennachweis und enthält ein tiefgegliedertes Stichwortverzeichnis mit Literaturhinweisen. Zusätzlich zu der den ESV-Taschenlexika eigenen systematischen Ordnung der einschlägigen Entscheidungen bietet das LSE Tabellen zu den Betriebskosten Pkw, Blutalkohol, Bremsweg Kfz, Hausfrauenbehinderung, Nutzungsausfallentschädigung, Renten-Kapitalisierung, Überholweg, Versicherungskennzeichen und Zeit-Weg-Abhängigkeit.

Herausgegeben von Dr. Peter Xanke, Rechtsanwalt a. D.
Begründet von Dr. Günther Xanke


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Lexikon straßenverkehrsrechtlicher Entscheidungen (LSE) Teil I - Abonnement

Lexikon straßenverkehrsrechtlicher Entscheidungen (LSE) Teil I - Abonnement

Entscheidungen bis 31.5.1995

Herausgegeben von Dr. Peter Xanke, Rechtsanwalt a. D.
Begründet von Dr. Günther Xanke