leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Strategisches Informationsmanagement

Bedeutung, Konzeption und Umsetzung


Produktdetails

IV, 330 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 15,8 x 23,5 cm, fester Einband

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-06086-3

Auflage

4., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2004

Erscheinungstermin

20. Oktober 2004

Programmbereich

Titel empfehlen

Strategisches Informationsmanagement – Bedeutung, Konzeption und Umsetzung

EUR (D) 59,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb


Optimal vorbereitet im Studium



Dieses Buch zeigt umfassend die Gestaltung des strategischen Informationsmanagements auf. Planung, Organisation, Sicherheit, Personalentwicklung und Controlling werden als erfolgskritische Bereiche der Informationsverarbeitung beschrieben. Systematisch wird der Leser durch die zentralen Aspekte des strategischen Informationsmanagements geführt ? von der Konzeption bis zur Implementierung. Für vorgeschlagene Maßnahmen werden Beteiligte und Verantwortliche vorgestellt und Beispiele für konkrete Entscheidungen und Umsetzungen aufgezeigt.

Von Prof. Dr. Thomas Pietsch, Dr. Lutz Martiny und Prof. Dr. Michael Klotz


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Strategisches Informationsmanagement

Strategisches Informationsmanagement

Bedeutung, Konzeption und Umsetzung

Von Prof. Dr. Thomas Pietsch, Dr. Lutz Martiny und Prof. Dr. Michael Klotz