leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Aug’ um Ohr

Medienkämpfe in der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts


Produktdetails

248 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-06122-8

Erscheinungstermin

04. Januar 2002

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Titel empfehlen

Aug’ um Ohr – Medienkämpfe in der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts

EUR (D) 49,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Der Literaturrezensent spricht häufig vorschnell von der musikalischen Komposition eines Textes, von Polyphonie, mehrstimmiger Schreibweise oder musikalischen Sätzen und verwendet dabei analogische oder beschreibende Metaphern. Das Feststellen von Analogien ersetzt jedoch nicht die Analyse von Texten, die in den Beiträgen dieses Sammelbandes geleistet wird: Stimmen und Verstimmtes, Sprach-maschinen, Sprechautomaten, Unerhörtes, Stimmlagen und Stimmbrüche – Texte werden von Stimmen durchbrochen. Unter diesen Gesichtspunkten untersuchen die Autoren Gedichte, Prosastücke und Dramen u.a. von Ingeborg Bachmann, Konrad Bayer, Thomas Bernhard, Elias Canetti, Franz Kafka, Ernst Jandl, Anna Nöst und Werner Schwab.


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Aug’ um Ohr

Aug’ um Ohr

Medienkämpfe in der österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts