leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 
Berliner Handbücher
 

 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Steuerplanung und Gestaltungsmissbrauch

Eine Auswertung der jüngeren Rechtsprechung des BFH zu § 42 AO


Produktdetails

128 Seiten, 12,8 x 20 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-06313-0

Auflage

3., überarbeitete und erweiterte Auflage 2001

Erscheinungstermin

30. Oktober 2001

Programmbereich

Downloads

Titel empfehlen

Steuerplanung und Gestaltungsmissbrauch – Eine Auswertung der jüngeren Rechtsprechung des BFH zu § 42 AO

EUR (D) 19,95*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



An der Schnittstelle zwischen Steuergestaltung und Steuerumgehung steht die Vorschrift des § 42 Abgabenordnung. Das Buch wertet über 280 Entscheidungen des Bundesfinanzhofs aus und verschafft der Praxis mit einer sinnvollen Ordnung eine zuverlässige Basis zur Beurteilung von Gestaltungen, die auf ihre „Missbrauchsverdächtigkeit" geprüft werden müssen. Auf dieser Grundlage werden kritische Bereiche abgegrenzt und Empfehlungen für die Beratungspraxis entwickelt. Selbstverständlich sind ein umfangreiches Urteilsregister und eine Auswahl wichtiger Literatur im Anhang des Buches enthalten.

Von Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Rose, Steuerberater, und Cornelia Glorius-Rose, Rechtsanwältin


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Steuerplanung und Gestaltungsmissbrauch

Steuerplanung und Gestaltungsmissbrauch

Eine Auswertung der jüngeren Rechtsprechung des BFH zu § 42 AO

Von Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Rose, Steuerberater, und Cornelia Glorius-Rose, Rechtsanwältin