leer  Ihr Warenkorb ist leer
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Berliner Kommentare
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Wolfram-Studien XVIII

Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters Saarbrücker Kolloquium 2002


Produktdetails

458 Seiten, 16 x 23 cm, fester Einband

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-07918-6

Erscheinungstermin

10. September 2004

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Titel empfehlen

Wolfram-Studien XVIII – Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters
Saarbrücker Kolloquium 2002

EUR (D) 79,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Der erste thematische Schwerpunkt behandelt Gattungen und Formen des Erzählens als Resultate verdichteter Funktionalität und Pragmatik. Der zweite Themenblock hat zum Zentrum die Techniken des Erzählens und sucht innovative Zugriffe auf die Erzählliteratur des deutschen Mittelalters abzubilden. Der dritte Schwerpunkt widmet sich den Strategien des Erzählens. Der Band wird beschlossen von einer neuen Folge der Wolfram-Bibliographie, zusätzlich diesmal noch von einer ‚Titurel‘-Bibliographie der Jahre 1984-2002.

Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs, Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz und Prof. Dr. Klaus Ridder


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Wolfram-Studien XVIII

Wolfram-Studien XVIII

Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters Saarbrücker Kolloquium 2002

Herausgegeben von Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs, Prof. Dr. Eckart Conrad Lutz und Prof. Dr. Klaus Ridder