leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Wettbewerb der Gesellschaftsformen

Ausländische Kapitalgesellschaften als Alternative zu AG und GmbH


Produktdetails

320 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-08719-8

Erscheinungstermin

27. Mai 2005

Programmbereich

Downloads

Titel empfehlen

Wettbewerb der Gesellschaftsformen – Ausländische Kapitalgesellschaften als Alternative zu AG und GmbH

EUR (D) 49,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Spätestens seit dem „Inspire Art“-Urteil des EuGH steht fest, dass dem deutschen Unternehmer für seine nationalen Aktivitäten nicht mehr nur GmbH und AG als Kapitalgesellschaften zur Verfügung stehen, sondern auch deren europäische Schwestern. Der damit verbundene Wettbewerb der Gesellschaftsformen äußert sich zurzeit in einem schwunghaften Handel mit britischen „Limiteds“. Seit Oktober 2004 können deutsche Unternehmen auch auf die neu geschaffene Rechtsform der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) zurückgreifen. Auf EU-Ebene sind weitere Neuerungen und Erleichterungen im Bereich des Gesellschaftsrechts geplant.

Dieses Werk von Christofer Mellert und Dr. Ludger C. Verfürth stellt die GmbH und AG den englischen, französischen, niederländischen und US-amerikanischen Äquivalenten gegenüber. Es beleuchtet die wichtigsten Aspekte dieser Rechtsformen einschließlich der arbeits- und steuerrechtlichen Problemfelder. Praxisnah werden die Vor- und Nachteile des Einsatzes ausländischer Gesellschaften in Deutschland analysiert.

Die Rechtsentwicklung wird ausführlich gewürdigt, Gründungserfordernisse, laufender Aufwand und Kosten werden ebenso dargestellt. Weiterhin werden die verfügbaren europäischen Gesellschaftsformen erläutert.

Ein Geleitwort von Professor Siegbert Alber, Generalanwalt am EuGH a.D., der die Schlussanträge im Verfahren „Inspire Art“ gestellt hat, veranschaulicht die Bedeutung der Rechtsentwicklung innerhalb der EU.

Von Christofer Rudolf Mellert, Rechtsanwalt in Köln, und Dr. Ludger C. Verfürth, LL.M., Rechtsanwalt in Bremen
Unter Mitarbeit von Dr. Martin Kolmhuber, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln, und Alexandra Sausmekat, Rechtsanwältin und Steuerberaterin in Köln


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Wettbewerb der Gesellschaftsformen

Wettbewerb der Gesellschaftsformen

Ausländische Kapitalgesellschaften als Alternative zu AG und GmbH

Von Christofer Rudolf Mellert, Rechtsanwalt in Köln, und Dr. Ludger C. Verfürth, LL.M., Rechtsanwalt in Bremen
Unter Mitarbeit von Dr. Martin Kolmhuber, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln, und Alexandra Sausmekat, Rechtsanwältin und Steuerberaterin in Köln