leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Ökokonten und Kompensationsflächenpools in der Bauleitplanung und der Fachplanung

Anforderungen - Erfahrungen - Handlungsempfehlungen


Produktdetails

317 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-09034-1

Erscheinungstermin

21. Oktober 2005

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Titel empfehlen

Ökokonten und Kompensationsflächenpools in der Bauleitplanung und der Fachplanung – Anforderungen - Erfahrungen - Handlungsempfehlungen

EUR (D) 46,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Ökokonten und Kompensationsflächenpools sind neuartige Werkzeuge der Eingriffsregelung, die gegenwärtig in der wissenschaftlichen Fachdiskussion und in der Planungspraxis einen breiten Raum einnehmen.
Die mit der Einführung dieser Planungsinstrumente angestrebten zentralen Ziele liegen in der Zeit- und Kosteneinsparung für den Vorhabenträger bei gleichzeitig mehr Effizienz für Naturschutz und Landschaftspflege. Ein erfolgreiches Management von Ökokonten und Kompensationsflächenpools verlangt jedoch eine hohe Professionalität bei Konzeption, Planung und Rechtsanwendung.
Während sich Ökokonten und Kompensationsflächenpools in der Bauleitplanung in vielen Kommunen bereits etabliert haben, befindet sich die Fachplanung derzeit noch in der Pionierphase. Beide Anwendungsbereiche sind jedoch mehr denn je auf gut aufbereitete Informationen aus Theorie und Praxis angewiesen.

Von den fachlichen Grundlagen bis zu Praxisberichten bietet dieses Buch von Dr. Werner Dieter Spang und Dr. Sven Reiter einen umfassenden Überblick über das hochaktuelle Thema der Umweltplanung. Erfahrene Praktiker aus Kommunen, Fachbehörden und Planungsbüros beantworten die vielfältigen Fragen, die sich zum Thema Ökokonten und Kompensationsflächenpools ergeben, und vermitteln einen praxisrelevanten Überblick über die sich stellenden Anforderungen und die sich bietenden Chancen. Das ausführliche Stichwortverzeichnis ermöglicht einen raschen Zugriff auf die gewünschten Informationen.

Schwerpunkte:
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Naturschutzfachliche und organisatorische Anforderungen
  • Einführung und Nutzung von Ökokonten und Kompensationsflächenpools
  • Kommunikative Potenziale
  • Flächenbevorratung mit Konzept
  • Synergieeffekte mit anderen Planungsinstrumenten
  • Sicherung, Unterhaltung, Dokumentation und Kontrolle
Fallbeispiele
  • Mainzer Modell zur Refinanzierung der Ausgleichsverpflichtungen
  • Ökokonto Rottenburg
  • Ökokonto Bodenseekreis
  • Erfahrungen mit dem Ökokonto in Rheinland-Pfalz
  • Projekt „Ökokonto Baden-Württemberg“
  • Anwendungspraxis des saarländischen Ökokonto-Erlasses
  • Grünkonzept Rheintalbahn
  • Kompensationsflächenpool-Konzept des Straßenbauamtes Güstrow
  • Sicherung und Unterhaltung von Kompensationsflächen durch die Bundesforstverwaltung

Von
Dipl.-Geograph Dr. Werner Dieter Spang, Spang. Fischer. Natzschka. Partnerschaft, Landschaftsarchitekten-Biologen-Geographen, Walldorf
und
Dipl.-Geograph Dr. Sven Reiter, Straßenbauamt Güstrow
Unter Mitarbeit von Elke Höpfner-Toussaint, Regierungspräsidium Freiburg; Dr.-Ing. Holger Keppel, Baudezernat der Stadt Rottenburg; Andreas Pflug, Umweltschutzamt des Bodenseekreises; Dr. Thomas Rätz, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz; Sabine Rommel, Mainz; Manfred Schmidt-Lüttmann, Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg; Burkhard Schneider, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Stralsund; Eberhard Veith, Naturland Ökoflächen-Management GmbH, Saarbrücken; Hugo Wagner, Vermessungsamt der Stadt Mainz und Dr. Michael Wormer, IFOK Institut für Organisationskommunikation, Bensheim


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Ökokonten und Kompensationsflächenpools in der Bauleitplanung und der Fachplanung

Ökokonten und Kompensationsflächenpools in der Bauleitplanung und der Fachplanung

Anforderungen - Erfahrungen - Handlungsempfehlungen

Von
Dipl.-Geograph Dr. Werner Dieter Spang, Spang. Fischer. Natzschka. Partnerschaft, Landschaftsarchitekten-Biologen-Geographen, Walldorf
und
Dipl.-Geograph Dr. Sven Reiter, Straßenbauamt Güstrow
Unter Mitarbeit von Elke Höpfner-Toussaint, Regierungspräsidium Freiburg; Dr.-Ing. Holger Keppel, Baudezernat der Stadt Rottenburg; Andreas Pflug, Umweltschutzamt des Bodenseekreises; Dr. Thomas Rätz, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz; Sabine Rommel, Mainz; Manfred Schmidt-Lüttmann, Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg; Burkhard Schneider, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Stralsund; Eberhard Veith, Naturland Ökoflächen-Management GmbH, Saarbrücken; Hugo Wagner, Vermessungsamt der Stadt Mainz und Dr. Michael Wormer, IFOK Institut für Organisationskommunikation, Bensheim