Kundenlogin
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 

 
ESVcampus Der ESV auf Twitter Juris Allianz
 
 
Loseblattwerk

Sozialgesetzbuch (SGB) VII: Gesetzliche Unfallversicherung - Einzelbezug

Kommentar


Produktdetails

Loseblattwerk, 3608 Seiten, 14,8 x 21 cm, 2 Ordner

ISBN

978-3-503-11067-4

Stand

Stand 2014

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Downloads

Titel empfehlen

Sozialgesetzbuch (SGB) VII: Gesetzliche Unfallversicherung - Einzelbezug – Kommentar

EUR (D) 184,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Die Aufgabe der im SGB VII normierten Unfallversicherung besteht darin, mit allen geeigneten Mitteln Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und nach Eintritt von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Versicherten mit allen geeigneten Mitteln wie-derherzustellen und sie oder ihre Hinterbliebenen durch Geldleistung zu entschädigen. Es geht somit um Prävention, Rehabilitation und Entschädigung.

Wie die weiteren im Rahmen des Hauck/Noftz, Sozialgesetzbuch Gesamtkommentar erscheinenden Werke zeichnet sich auch dieser Kommentar zum SGB VII durch fundierte und praxisgerechte Erläuterungen aus, ohne die erforderliche wissenschaftliche Auseinandersetzung zu vernachlässigen. Die Form des Loseblattwerks gewährleistet, schnell auf anstehende Gesetzesänderungen und Reformen reagieren zu können. Gerade in Zeiten, in denen das Sozialrecht in Bewegung bleibt, ist dies für Ihre Praxis ein unschätzbarer Vorteil.


"Die nachdrückliche Empfehlung des Werkes hat weiterhin Bestand."

Prof. Dr. Otto Ernst Krasney, Kassel, in: Zeitschrift für Tarif-, Arbeits- und Sozialrecht des öffentlichen Dienstes (ZTR), 2/2013

Herausgegeben von Dr. Karl Hauck und Prof. Dr. Wolfgang Noftz
Bandherausgeber: Wolfgang Keller, Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz
Kommentar von Udo Diel, Ministerialrat im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen; Dr. Edlyn Höller, Abteilungsleiterin Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung; Wolfgang Keller, Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz; Karl Friedrich Köhler, Leitender Verwaltungsdirektor Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung; Prof. Dr. Andreas Kranig, Hochschule Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Bad Hersfeld/Hennef, ehem. Abteilungsleiter Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, unter Mitarbeit von Dr. Sven Timm, Stabsbereich Prävention der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, stellv. Leiter Strategische Kooperationen; Jürgen Nehls, Leitender Verwaltungsdirektor a. D. Holz-Berufsgenossenschaft; Jürgen Riebel, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz; Dr. Wolfgang Römer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd



 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2014 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin-Tiergarten
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Sozialgesetzbuch (SGB) VII: Gesetzliche Unfallversicherung - Einzelbezug

Sozialgesetzbuch (SGB) VII: Gesetzliche Unfallversicherung - Einzelbezug

Kommentar

Herausgegeben von Dr. Karl Hauck und Prof. Dr. Wolfgang Noftz
Bandherausgeber: Wolfgang Keller, Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz
Kommentar von Udo Diel, Ministerialrat im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen; Dr. Edlyn Höller, Abteilungsleiterin Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung; Wolfgang Keller, Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz; Karl Friedrich Köhler, Leitender Verwaltungsdirektor Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Landwirtschaftliche Sozialversicherung; Prof. Dr. Andreas Kranig, Hochschule Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Bad Hersfeld/Hennef, ehem. Abteilungsleiter Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, unter Mitarbeit von Dr. Sven Timm, Stabsbereich Prävention der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, stellv. Leiter Strategische Kooperationen; Jürgen Nehls, Leitender Verwaltungsdirektor a. D. Holz-Berufsgenossenschaft; Jürgen Riebel, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz; Dr. Wolfgang Römer, stellvertretender Hauptgeschäftsführer Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd