leer  Ihr Warenkorb ist leer

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Alpine Umwelt – Teil XLV Forschungsberichte aus dem alpinen Raum


Produktdetails

VIII, 280 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-11635-5

Erscheinungstermin

14. Oktober 2009

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Titel empfehlen

Alpine Umwelt – Teil XLV
 Forschungsberichte aus dem alpinen Raum –

EUR (D) 39,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Seit rund 30 Jahren gibt der Fonds für Umweltstudien (FUST-Tirol) z. T. in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf-AG) Publikationen heraus, die sich mit der Untersuchung unterschiedlicher alpiner Umweltprobleme befassen.

Dieser Sammelband enthält die Ergebnisse neuer Forschungsstudien zu folgenden Themenbereichen:
- Auswirkungen von Kleinsäugern und Huftieren auf die Jungwaldentwicklung
- Nahrungswahlverhalten von Rot-, Reh- und Gamswild
- Schalenwild als Bioindikator (chemische Organproben zur Untersuchung von Kondition, Schwermetallbelastung und chemischer Nahrungszusammensetzung)
- Wildschadensbeurteilung
- Wechselwirkungen Lebensraumstruktur – Wildtiere – Wildstandsregulierung und Konsequenzen für ein integratives, nachhaltiges Wildtier- und Habitatmanagement
- Qualität des Wildbrets in Abhängigkeit von Jahreszeit und Bejagungsform.

Das Buch gibt Impulse für die Grundlagenforschung und die praktische Anwendung der Forschungsergebnisse.

Herausgeber: Förderungsverein für Umweltstudien – FUST-Tirol
Unter Mitarbeit von OVR Univ. Doz. Dr. Armin Deutz, Bezirkshauptmannschaft Murau – Veterinärreferat, Murau (Steiermark);
Dr. Peter Hofbauer, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Mag. Iris Kempter, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
Mag. Erich Klansek, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien ;
Mag. Gerald Muralt, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
DI Dr. Ursula Nopp-Mayr, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
Dr. Peter Paulsen, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Univ.Prof. DI Dr. Friedrich Reimoser, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Dr. Susanne Reimoser, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
DI Viktoria Reiss-Enz, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Wien;
DI Anton Rieder, Österreichische Bundesforste AG, Purkersdorf
Univ. Prof. Dr. Frieda Tataruch, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
DI Dr. Friedrich Völk, Österreichische Bundesforste AG, Unternehmensleitung, Geschäftsfeld Jagd, Purkersdorf sowie
Prof. Dr. Rudolf Winkelmayer, Amtstierarzt, Bruck an der Leitha (Niederösterreich).


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Alpine Umwelt – Teil XLV
 Forschungsberichte aus dem alpinen Raum

Alpine Umwelt – Teil XLV Forschungsberichte aus dem alpinen Raum

Herausgeber: Förderungsverein für Umweltstudien – FUST-Tirol
Unter Mitarbeit von OVR Univ. Doz. Dr. Armin Deutz, Bezirkshauptmannschaft Murau – Veterinärreferat, Murau (Steiermark);
Dr. Peter Hofbauer, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Mag. Iris Kempter, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
Mag. Erich Klansek, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien ;
Mag. Gerald Muralt, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
DI Dr. Ursula Nopp-Mayr, Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft, Universität für Bodenkultur, Wien;
Dr. Peter Paulsen, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Univ.Prof. DI Dr. Friedrich Reimoser, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
Dr. Susanne Reimoser, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
DI Viktoria Reiss-Enz, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Wien;
DI Anton Rieder, Österreichische Bundesforste AG, Purkersdorf
Univ. Prof. Dr. Frieda Tataruch, Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie, Veterinärmedizinische Universität, Wien;
DI Dr. Friedrich Völk, Österreichische Bundesforste AG, Unternehmensleitung, Geschäftsfeld Jagd, Purkersdorf sowie
Prof. Dr. Rudolf Winkelmayer, Amtstierarzt, Bruck an der Leitha (Niederösterreich).