leer  Ihr Warenkorb ist leer

 
Berliner Kommentare
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Loseblattwerk
HAUCK/NOFTZ

EU-Sozialrecht

Kommentar


Produktdetails

Loseblattwerk, 1184 Seiten, 14,8 x 21 cm, 1 Ordner

Externe Links

ISBN

978-3-503-12621-7

Stand

Stand 2015

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Downloads

Titel empfehlen

EU-Sozialrecht - Einzelbezug – Kommentar

Einzelbezug
EUR (D) 154,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Fundiert. Fundierter. Hauck/Noftz

Die VO (EG) Nr. 883/2004 regelt inhaltsgleich und übereinstimmend den internationalen Geltungsbereich der Sozialrechte aller Mitgliedstaaten. So sichert sie die internationalen Wirkungen nationalen Sozialrechts durch Leistungsaushilfe, Leistungsausfuhr und die Zusammenrechnung von Versicherungsjahren.

Das Werk begleitet mit seinen Kommentierungen die Verordnung bereits seit ihremInkrafttreten. Durch stetige Pflege des Kommentarbandes hat sich das Werk EU-Sozialrecht als Standardwerk etabliert. Es bietet Ihnen auf über 1.000 Seiten praxisorientierte, wissenschaftlich fundierte Erläuterungen zu sämtlichen Artikeln der VO (EG) Nr. 883/2004.

„EU-Sozialrecht“ enthält in der anerkannten Hauck/Noftz-Qualität
  • aktuelle Gesetzestexte und gründliche, praxisnahe Kommentierungen,
  • Informationen zu aktuellen sozial- und rechtspolitischen Entwicklungen,
  • hohe Fachkompetenz von durchweg renommierten Experten,
  • eine optimale Kombination von Wissenschaft und Praxis.
Mit diesem Werk erhalten Sie eine ideale und garantiert aktuelle Arbeits- und Informationsgrundlage.

"Die Kommentierung bietet einen strukturierten Überblick und ist in einer Form aufbereitet, die einen leichten Lesefluss gewährleistet. Es ist zu erwarten, dass der fortwährend aktualisierte Kommentar in Zukunft maßgeblich Einfluss auf die Anwendung und Auslegung des gemeinschaftsrechtlich geprägten Sozialrechts nehmen wird."

Prof. Dr. Ursula Rust, Bremen, in: Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht (ZESAR), 2/2011

Herausgegeben von Dr. Karl Hauck und Prof. Dr. Wolfgang Noftz
Bandherausgeber: Prof. Dr. Rainer Schlegel
Kommentar von Prof. Dr. Stamatia Devetzi, Universität Osnabrück; Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Friedrich-Schiller-Universität Jena; Matthias Hauschild, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung; Stefanie Klein, LL.M., Rechtsanwältin, SOKA-BAU (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft); Dr. Albrecht Otting, Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration; Prof. Dr. Hans-Joachim Reinhard, Fachhochschule Fulda, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften; Prof. Dr. Rainer Schlegel, Vizepräsident des Bundessozialgerichts


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

EU-Sozialrecht - Einzelbezug

EU-Sozialrecht - Einzelbezug

Kommentar

Herausgegeben von Dr. Karl Hauck und Prof. Dr. Wolfgang Noftz
Bandherausgeber: Prof. Dr. Rainer Schlegel
Kommentar von Prof. Dr. Stamatia Devetzi, Universität Osnabrück; Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Friedrich-Schiller-Universität Jena; Matthias Hauschild, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung; Stefanie Klein, LL.M., Rechtsanwältin, SOKA-BAU (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft); Dr. Albrecht Otting, Europäische Kommission, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration; Prof. Dr. Hans-Joachim Reinhard, Fachhochschule Fulda, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften; Prof. Dr. Rainer Schlegel, Vizepräsident des Bundessozialgerichts