leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Handbücher
 
Berliner Kommentare
 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Haftung für fehlerhafte Ratings

Grundlagen - Beweisführung - Prozesstaktik


Produktdetails

181 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-12626-2

Erscheinungstermin

10. August 2010

Programmbereich

Downloads

Titel empfehlen

Haftung für fehlerhafte Ratings – Grundlagen - Beweisführung - Prozesstaktik

EUR (D) 28,60*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb


eBook: EUR (D) 28,62**
PDF-Datei
Voraussetzungen: Internetzugang, Web-Browser, Adobe Reader
** inkl. USt.

WarenkorbTitel als eBook kaufen



Ratings beeinflussen die Entscheidungen von Anlegern und Investoren und bestimmen die Zinsen für Kredite und Anleihen. Für Unternehmen und Anleger kann ein schlechtes oder ein zu gutes Rating enorme Auswirkungen haben.

Haften Ratingagenturen und Banken für fehlerhafte Ratings?



Der Fall „Rating“ ist in der Praxis noch nicht erprobt. Einschlägige Gerichtentscheidungen fehlen. Die rechtlichen Grundlagen sind noch nicht geklärt, Probleme noch nicht wissenschaftlich durchdrungen und gelöst. Das vorliegende Buch untersucht umfassend und fundiert die möglichen Unterlassungs-, Beseitigungs- und Schadensersatzansprüche geschädigter Unternehmen und Anleger infolge fehlerhafter Ratings. Es beleuchtet erstmalig prozessuale Aspekte, die für die gerichtliche Geltendmachung dieser Ansprüche wesentlich sind. Zu den zentralen Themen dieses Buches gehören die Qualifizierung der Rechtsnatur des Ratings, die Bestimmung des Ratingvertrages und des Rating-Abonnementvertrages sowie die Untersuchung der Fehlerhaftigkeit eines Ratings.

Das Werk bietet Ihnen
  • eine fundierte und gut verständliche Darstellung der Ansprüche geschädigter Unternehmen und Anleger beim externen, internen und auftragslosen Rating
  • die erstmalige Behandlung wesentlicher Gesichtspunkte, wie z.B. die Haftung von Banken für fehlerhafte Ratings bei der Kreditvergabe nach den Bestimmungen von Basel II
  • anwaltliche Themen: Beweisführung; Vertragsgestaltung, Prozesstaktik
  • eine enge Verknüpfung der juristischen Untersuchung mit den wirtschaftlichen Grundlagen
  • die erstmalige Herstellung von Bezügen zur EU-RatingVO

Von Dr. Thomas Mühl, Rechtsanwalt


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Haftung für fehlerhafte Ratings

Haftung für fehlerhafte Ratings

Grundlagen - Beweisführung - Prozesstaktik

Von Dr. Thomas Mühl, Rechtsanwalt