Kundenlogin
Berliner Kommentare
 

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
ESVcampus Der ESV auf Twitter Juris Allianz
 
 
Buch

Die Berechnung des Ehegattenunterhalts

Bedarf - Bedürftigkeit - Leistungsfähigkeit


Produktdetails

398 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

ISBN

978-3-503-13097-9

Auflage

3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2012

Erscheinungstermin

20. März 2012

Programmbereich

Downloads

Titel empfehlen

Die Berechnung des Ehegattenunterhalts – Bedarf - Bedürftigkeit - Leistungsfähigkeit

EUR (D) 48,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und der Oberlandesgerichte sowie insbesondere das durch das Bundesverfassungsgericht bewirkte Wiederaufleben der Berechnungsstufen von Bedarf, Bedürftigkeit und Leistungsfähigkeit prägen dieses Buch. Sämtliche Neuerungen werden umfassend erläutert. Vor allem der Wandel der ehelichen Lebensverhältnisse und seine Grenzen werden praxisgerecht aufbereitet und durch eine Vielzahl von Berechnungsbeispielen transparent gestaltet. Angesprochen werden u. a.

- die Grundsätze der angemessenen Altersversorgung,
- die Eheprägung von nachrangigen Unterhaltspflichten,
- der Betreuungsunterhalt,
- die konkrete Bedarfsberechnung,
- der Wohnvorteil sowie
- der Billigkeitsunterhalt nach § 1581 BGB.

Die Einkommensermittlung, ein Kernbereich der Unterhaltsberechnung, wird bis ins Einzelne anschaulich und praxisnah erläutert. Dr. Jürgen Soyka ist Vorsitzender eines Familiensenats beim Oberlandesgericht Düsseldorf und Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Unterhaltsrechts. Der Aufbau des Buches entspricht der praktisch orientierten Prüfungsreihenfolge, um Gerichten, Rechtsanwälten und allen mit der Unterhaltsberechnung befassten Stellen die Fallbearbeitung zu erleichtern.

Von Dr. Jürgen Soyka, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf



 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2014 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin-Tiergarten
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Die Berechnung des Ehegattenunterhalts

Die Berechnung des Ehegattenunterhalts

Bedarf - Bedürftigkeit - Leistungsfähigkeit

Von Dr. Jürgen Soyka, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf