leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Handbücher
 

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Dokumentation zur 34. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. Leipzig 2010


Produktdetails

232 Seiten, 14,4 x 21 cm, fester Einband

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-13627-8

Erscheinungstermin

11. Oktober 2011

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Downloads

Titel empfehlen

Dokumentation zur 34. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. Leipzig 2010 –

EUR (D) 46,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Neues aus dem Umweltrecht!

Dieser Tagungsband enthält die Beiträge der 34. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht (GfU) vom November 2010, die Zusammenfassungen der Diskussionen der beiden Arbeitskreise sowie
die Beiträge des GfU-Forums. Themenschwerpunkte bildeten diesmal das neue Rechtsgebiet „Klimaschutzrecht“ sowie der Umweltschutz in Raumordnung und Landesplanung. Weiterhin waren die REACH-Verordnung sowie das Immissionsschutzrecht Gegenstand der Vorträge.

Herausgegeben von der Gesellschaft für Umweltrecht


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Dokumentation zur 34. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. Leipzig 2010

Dokumentation zur 34. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. Leipzig 2010

Herausgegeben von der Gesellschaft für Umweltrecht