leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Handbücher
 
Berliner Kommentare
 

 
Juris Allianz ESVcampus Der ESV auf Twitter
 
Buch

Selbständigkeit und Abhängigkeit der Dogmatik des Sozialrechts

12. Sozialrechtslehrertagung des Deutschen Sozialrechtsverbandes e.V. 23./24. Februar 2012 in Hannover


Produktdetails

151 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

Lieferzeit

Die Ware ist binnen fünf Tagen lieferbar.

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-14166-1

Erscheinungstermin

17. September 2012

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Downloads

Titel empfehlen

Selbständigkeit und Abhängigkeit der Dogmatik des Sozialrechts – 12. Sozialrechtslehrertagung
des Deutschen Sozialrechtsverbandes e.V.
23./24. Februar 2012 in Hannover

EUR (D) 27,80*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



Das Sozialrecht in der Lehre: Grundlegende Themen und Status quo

Alle drei Jahre treffen sich die Professorinnen und Professoren des Sozialrechts, um über sich über grundlegende Themen der Sozialrechtswissenschaft und den Stand des Sozialrechts in der akademischen Lehre auszutauschen. Für den 23./24. Februar 2012 hatten Frau Professorin Dr. Frauke Brosius-Gersdorf und Herr Professor Dr. Hermann Butzer an die Leibniz-Universität nach Hannover eingeladen. Generalthema war diesmal die „Selbständigkeit und Abhängigkeit der Dogmatik des Sozialrechts“. In insgesamt fünf Einzelreferaten wurde der Frage nachgegangen, was das Sozialrecht – zumindest möglicherweise – auszeichnet, von anderen Rechtsgebieten unterscheidet und damit auch im Inneren zusammenhält. In einer offenen Diskussionsrunde nahmen die Teilnehmer zudem den Stand der akademischen Lehre des Sozialrechts in den Blick. Aus dem Inhalt:
  • Das Beschäftigungsverhältnis im Sozial- und Arbeitsrecht,
  • Prof. Dr. Stefan Greiner, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
  • Unterhaltsverbände im Familien- und Sozialrecht,
  • Prof. Dr. Katja Nebe, Universität Bremen,
  • Die gerichtliche Kontrolldichte sozialrechtlicher Entscheidungen,
  • Prof. Dr. Margarete Schuler-Harms, Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr,
  • Kongruenzen und Inkongruenzen im sozial- und privatrechtlichen Haftungsrecht,
  • Prof. Dr. Katharina von Koppenfels-Spies, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,
  • Sozialrechtliche Planung und Konkurrentenschutz,
  • Privatdozent Dr. Foroud Shirvani, Ludwig-Maximilians-Universität München,
Anhang: Das Sozialrecht in der universitären Lehre,
Prof. Dr. Christian Rolfs, Universität zu Köln.

Redaktion: Prof. Dr. Christian Rolfs


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.


© 2016 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Selbständigkeit und Abhängigkeit der Dogmatik des Sozialrechts

Selbständigkeit und Abhängigkeit der Dogmatik des Sozialrechts

12. Sozialrechtslehrertagung des Deutschen Sozialrechtsverbandes e.V. 23./24. Februar 2012 in Hannover

Redaktion: Prof. Dr. Christian Rolfs