leer  Ihr Warenkorb ist leer
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Berliner Kommentare
 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Buch

Jahrbuch des Sozialrechts Dokumentation für das Jahr 2014

Gesetzgebung – Verwaltung – Rechtsprechung – Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis


Produktdetails

527 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, fester Einband

Lieferzeit

Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Externe Links

ISBN

978-3-503-16368-7

Erscheinungstermin

21. September 2015

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Downloads

Titel empfehlen

Jahrbuch des Sozialrechts
Dokumentation für das Jahr 2014 – Gesetzgebung – Verwaltung – Rechtsprechung – Literatur
Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis

EUR (D) 144,00*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel in den Warenkorb



'''Zuverlässig. Überzeugend. Einfach unverzichtbar:
Ihre jährliche Dokumentation zum Sozialrecht'''

2014 war für das Sozialrecht wieder ein ereignisreiches Jahr. So gab es einerseits eine Menge an Gesetzesänderungen – zu denken sei nur an das „Rentenpaket“ oder die Einführung des „Elterngeld Plus“ –, anderseits aber auch einige grundlegende und umstrittene Entscheidungen der Bundes- oder Instanzgerichte – wie etwa die Entscheidung des Bundessozialgerichts zur rentenversicherungsrechtlichen Einstufung der Syndikusanwälte.

Informieren Sie sich zuverlässig und umfassend über diese und andere Entwicklungen im Sozialrecht: mit dem Jahrbuch des Sozialrechts. Sichern Sie sich mit Beiträgen von Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis Informationen u.a.
  • zu allen Bereichen der Sozialversicherung,
  • zu Arbeitsförderung und Grundsicherung für Arbeitssuchende,
  • zu Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen
  • zur sozialen Entschädigung
  • zum Eltern- und Kindergeld oder zum Wohngeld,
  • zum landwirtschaftlichen Sozialrecht,
  • zum Prozessrecht sowie
  • zum europäischen und internationalen Sozialrecht.
Einmal pro Jahr bietet Ihnen das Jahrbuch des Sozialrechts einen hervorragenden zusammenfassenden, systematischen Überblick über den aktuellen Stand dieses Rechtsgebiets. Aber auch über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus eröffnet es Ihnen ein erstklassiges Diskussionsforum für sozialrechtliche Problemstellungen.

Fachpresse-Stimmen zur Vorauflage:

"Alles in allem: Eine uneingeschränkte Anschaffungs- und Nutzungsempfehlung für jeden, der sich praktisch oder wissenschaftlich mit dem Sozialrecht befasst, Auf knappem Raum erfährt man zuverlässig, überzeugend gewichtet, dicht geschrieben und doch noch gut lesbar, was […] sich im Sozialrecht bewegt hat und wichtig war, aktuell und vielleicht auch über den Tag hinaus. Glückwunsch an Herausgeber und Autoren und Ermutigung für den nächsten Band zum Jahr 2014."
Prof. Dr. Ulrich Wenner, Vors. Richter am BSG, Kassel
in: Die Sozialgerichtsbarkeit (SGb), 1/2015

"Hervorhebung verdienen insbesondere wiederum die übersichtliche Gestaltung des Werkes und die ausführliche Darstellung der einzelnen Entscheidungen durch in ihren Fachgebieten ausgewiesene Wissenschaftler und Praktiker."
Prof. Dr. Eberhard Jung, Gießen/Frankfurt a. M.
in: Wege zur Sozialversicherung (WzS), 12/2014

Herausgegeben von Prof. Dr. Peter Udsching, Vors. Richter am Bundessozialgericht a.D., und Prof. Dr. Christian Rolfs, Universität zu Köln


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2017 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Jahrbuch des Sozialrechts
Dokumentation für das Jahr 2014

Jahrbuch des Sozialrechts Dokumentation für das Jahr 2014

Gesetzgebung – Verwaltung – Rechtsprechung – Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis

Herausgegeben von Prof. Dr. Peter Udsching, Vors. Richter am Bundessozialgericht a.D., und Prof. Dr. Christian Rolfs, Universität zu Köln