leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 

 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Wandertourismus
Twitter weiterempfehlen  05.08.2015

Das Wandern ist des Managers Lust

ESV-Redaktion Management und Wirtschaft
Den Ausblick genießen – Wandern tut nicht nur unseren Augen gut (Foto:Westend61/Fotolia.com)
„Abenteuer Wandern“ – so macht der aktuelle Focus (Nr. 32) auf. Was ist wirklich dran an dem neuen Trend? Mehr als „Fakten, Fakten, Fakten“ liefert der soeben erschienene Band „Wandern und Gesundheit“, herausgegeben von Prof. Heinz-Dieter Quack.
Der Trend ist eindeutig. 70 Prozent der Deutschen wandern gelegentlich oder entdecken das Wandern gerade für sich (wieder) neu. Doch Wandern ist nicht gleich Wandern. Viele stellen sich daher die Frage: Wandere ich schon oder laufe ich nur? Laut Definition des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist eine Wanderung durch folgende Punkte charakterisiert:
  • eine Dauer von mehr als einer Stunde,
  • eine entsprechende Planung,
  • Nutzung spezifischer Infrastruktur,
  • eine angepasste Ausrüstung. 
Auch wenn viele Wanderungen laut dieser Definition keine sind: Unstretig ist, dass der neue Trendsport fit hält und schlank macht.

Gesundheitsprävention Wandern

Für viele Sportmuffel ist Wandern daher eine gute Gelegenheit, sich körperlich fit zu halten. Das Zauberwort heißt hier: Gesundheitssport. Laut einer allgemeingültigen Definition verfolgt Gesundheitssport sechs Zielsetzungen:
  • Stärkung physischer Gesundheitsressourcen,
  • Verminderung von Risikofaktoren,
  • Stärkung psychosozialer Gesundheitsressourcen,
  • Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden,
  • Bindung an gesundheitssportliches Verhalten,
  • Schaffung und Optimierung unterstützender Settings.
Aktuelle Meldungen
Hier bleiben Sie immer aktuell im Bereich Management und Wirtschaft.

Wandern zahlt sich aus

Wandern ist zudem ein lukrativer Markt. Studien taxieren die Konsumausgaben, die unter dem Oberbegriff Wandern subsumiert werden können auf bis zu elf Milliarden Euro jährlich. Und die Bedeutung wächst angesichts des steigenden Gesundheitsbewusstseins der Bevölkerung immer weiter.

Doch trotz der positiven Voraussetzungen existieren laut Quack kaum Konzepte in den Bereichen Primär- bzw. Sekundärprävention, die das „Medikament Wandern“ als integralen Bestandteil begreifen. Das zu ändern, ist Ziel und Anliegen des Bandes „Wandern und Gesundheit“. Die Autoren rund um den Herausgeber Prof. Quack beschreiben, wie Wandern konkret in die Produkt- und Destinationsentwicklung integriert werden kann, damit, so Quack im Vorwort, das „Medikament Wandern“ vollends seine heilende Wirkung entfaltet.

Der Band präsentiert erstmalig Erkenntnisse, die zum Komplex „Wandern und Gesundheit“ vorliegen. Daneben werden Konzepte und Erfahrungen, z. B. aus den Bereichen Primär- bzw. Sekundärprävention, betriebliche Gesundheitsförderung und Destinationsmanagement erläutert. Ebenso werden Umsetzungsbarrieren, etwa das Dilemma, mit „Gesundheit“ immer auch „Krankheit“ zu kommunizieren, behandelt.

Also, bevor Sie Ihren nächsten Wanderurlaub oder –Ausflug planen, laden Sie sich das eBook auf Ihr Tablet oder Ihren Computer herunter. Das Buch können Sie hier bestellen. (ESV/ms)

Programmbereich: Management und Wirtschaft

 
Zurück
 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2017 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de