leer  Ihr Warenkorb ist leer
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Kommentare
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Nachgefragt bei: Dr. Carina Lehnen
Twitter weiterempfehlen  09.06.2015

„Für die verschiedensten Interessengruppen etwas dabei“

ESV-Redaktion
"Der Schimmelreiter" von Alex Eckener (Archiv)
Warum die meistgelesene Novelle Theodor Storms sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut – und für wen sie von Interesse ist, beantwortet die Germanistin Dr. Carina Lehnen.
Vor über 125 Jahren ist „Der Schimmelreiter“ erschienen. Warum hat das Werk im deutschen Sprachraum noch so eine Bedeutung?
Carina Lehnen: Die Novelle befasst sich mit ganz zeitlosen Themen: Der Kampf des Menschen mit der Natur. Der Mensch, der es durch Fleiß und Beharrlichkeit zu etwas bringt. Das Scheitern. Und das Ganze ist in eine Spukgeschichte verpackt, die die Beschreibung einer teils bizarren Landschaft einschließt. All diese Elemente sprechen viele und vor allem ganz verschiedene Menschen an.

Wo ordnen Sie ganz persönlich das Werk literaturhistorisch ein?

Lehnen: Storm ist neben Fontane, C. F. Meyer und Freytag, um nur einige zu nennen, einer der wichtigsten Vertreter des literarischen Realismus und von seinen Werken gehört der 'Schimmelreiter' sicherlich zu den bedeutendsten. Aber abgesehen von ihrer literaturhistorischen Bedeutung ist die Novelle auch ein großes Lesevergnügen.

Theodor Storm hat seinem Schimmelreiter ursprünglich „Worterklärungen für binnenländische Leser“ hinzugefügt. Was hat die jetzt vorgelegte Leseausgabe für Binnenländer zusätzlich zu bieten?
Lehnen: Die Leseausgabe bietet neben der eigentlichen Novelle die historischen Hintergründe der Geschichte. Man erfährt außerdem viel über das damalige Leben der Marschbauern und die Region Nordfriesland. Zudem gibt es auch Erläuterungen, die dem Binnenländer die Sprache der Nordfriesen näher bringen und unbekannte Begriffe aus dem Alltag an der Küste erklären. Anschaulich wird alles durch zahlreiche Abbildungen, darunter sämtliche Illustrationen des Flensburger Malers Alex Eckener zum „Schimmelreiter“.

Aktuelle Meldungen
Hier bleiben Sie immer aktuell im Bereich Philologie.


An welche Zielgruppe haben Sie insbesondere gedacht, als Sie diese Leseausgabe konzipiert haben – und wer sollte sie darüber hinaus nutzen?

Lehnen: Der Band ist für alle gedacht, die sich für die Novelle, die Geschichte hinter der Novelle und die Region Nordfriesland interessieren. An mystischen Geschichten Interessierte finden eine spannende und reich illustrierte Erzählung vor. Literarisch Interessierte erfahren etwas über den Schaffensprozess des Dichters Theodor Storm. Historisch Interessierte lernen die zeitgenössischen Lebensumstände der Marschbauern kennen. Regional Interessierte lernen etwas über die Natur und die Naturereignisse an der nordfriesischen Küste. An Graphik und Malerei Interessierte erleben das Werk von Alex Eckener. Es ist also für die verschiedensten Interessentengruppen etwas dabei. Und nicht zuletzt: es ist ein schönes Buch, das man gern zur Hand nimmt. (ESV/map)


Buchvorstellung:
Die bibliophile Leseausgabe von Theodor Storms „Schimmelreiter“ wurde auf der LiberBerlin vorgestellt, die vom 12. bis 14. Juni in Berlin stattfand.

Zur Person:
Dr. Carina Lehnen ist Germanistin und Verlagsleiterin Philologie im Erich Schmidt Verlag.

Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung zum „Schimmelreiter“

Das könnte Sie auch noch interessieren: Der Schimmelreiter als bibliophile Leseausgabe im ESV - „Ein in jeder Hinsicht schönes Buch”

Programmbereich: Germanistik und Komparatistik

 
Zurück
 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2017 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de