Basiswissen Influencer

Grundlagen der Besteuerung

– Optionale Module: Kidfluencer, E-Commerce, Kryptowährungen, Metaverse –
– bis zu 8 Zeitstunden nach §15 FAO –
(Die Anerkennung obliegt Ihrer zuständigen Kammer.)
Webinare, 2. bis 3. Juni 2022
Kurztext
Programm
Referent/innen
Anmeldung
Werbeindustrie, Konzerne, aber auch kleinere Unternehmen investieren immer mehr in Werbung mit Influencer/innen. Aufseiten der influencenden Person ergeben sich dabei enorme Steuerausfallrisiken durch die Komplexität von steuerbezogenen Sachverhalten, die teilweise mangelhafte Dokumentation von digitalen Geschäftsvorfällen oder die Unkenntnis von steuerlichen Konse­quenzen.
Erfahren Sie anhand ausgewählter Konstellationen, wie Fehler vermieden und Sachverhalte ermittelt werden, und welche Kontroll- und Beratungsansätze bei den digital agierenden Steuerpflichtigen existieren.
Auch innovative, schnellwachsende Geschäftsmodelle wie das Metaverse oder die Entwicklung rund um Kryptowährungen und NFTs (digitale Besitz­urkunden) werden ausführlich beleuchtet.

Inhalte:

  • Sachverhaltsermittlung
  • Verprobungsmöglichkeiten
  • Checklisten für Berater
  • Dokumentation von Geschäftsvorfällen und Daten­verarbeitungssystemen
  • Einordnung in Einkunftsarten
  • Ertragsteuer und Umsatzsteuer
  • Zielgruppen: Steuerberater, Fachanwälte für Steuerrecht, Rechtsanwälte

Programm:

Do 2.6.22
10-12 Uhr
14-16 Uhr

Basis-Webinar

4 Stunden nach §15 FAO
Fr 3.6.22

Optionale zusätzliche Module

10-11 Uhr

Modul 1: Kidfluencer

Technisch affine Jugendliche werden schnell zum virtuellen Medienstar. Dieses Webinar zeigt, was es hier mit Blick auf Steuerrecht, Geschäftsfähigkeit und ständiger BFH-Rechtsprechung zu beachten gilt.
1 Stunde nach §15 FAO, Referent: Christian Walfort
11-12 Uhr

Modul 2: E-Commerce

Influencende Personen betreiben neben den Social Media Plattformen oft eigene Webshops oder bieten Artikel auf Marketplaces an. Wichtige steuerliche Themen in diesem Zusammenhang sind:
  • Virtuelle Datenverarbeitungssysteme und der Datenzugriff hierauf
  • Nachvollziehbarkeit und Prüfbarkeit von „digitalen“ Geschäftsvorfällen
  • Der Mythos um die „transparenten“ Onlinebezahlsysteme
  • Cybercrime und deren Folgen
1 Stunde nach §15 FAO, Referent: Gregor Danielmeyer
14-15 Uhr

Modul 3: Kryptowährungen

Influencende Personen sind häufig innovative Köpfe, die sich gehypten Themen gegenüber aufgeschlossen zeigen. Der Handel oder das Versteigern von NFTs, wenn etwa die digitale Besitzurkunde für ein beliebtes Posting auf Social Media veräußert wird, kann einen steuerlich relevanten Geschäftsvorfall nach sich ziehen. Anhand ausgewählter Fallbeispiele werden die steuerlichen Aspekte des Themas Kryptowährungen vorgestellt.
1 Stunde nach §15 FAO, Referent: Nils Hartwig
15-16 Uhr

Modul 4: Metaverse

Das Metaverse ist allgegenwärtig. Avatare können geschaffen, bekleidet und von Welt zu Welt entsandt werden. Dort angekommen können sie Grundstücke erwerben oder einer Tätigkeit nachgehen, um Einnahmen zu generieren. Was es aus steuerlichen Gesichtspunkten zu beachten gilt, insbesondere zu der Frage „umsatzsteuerlicher Leistungsaustausch ja oder nein?“ erfahren Sie in diesem Webinar.
1 Stunde nach §15 FAO, Referent: Christian Walfort

Ihre Referenten:

Gregor Danielmeyer, Dipl. Finanzwirt (FH), war jahrelang Betriebsprüfer. Dort hat er sich auf die Prüfung bargeldintensiver Branchen und die Vorsystemprüfung spezialisiert. Anschließend war er als hauptamtlicher Fortbilder in der Oberfinanzdirektion NRW tätig. Zu seinem Themengebiet zählten neben steuerrechtlichen Vorträgen die Ausbildung neuer Fallstudientrainer und die Gestaltung der Kommunikationstrainings für den Außenprüfungsbereich. Aktuell ist er im Betriebsprüfungsreferat u.a. für die Prüfungstechniken der Außendienste zuständig. Er ist Gastdozent an der Bundesfinanzakademie in Berlin und Brühl.
Nils Hartwig, Dipl. Finanzwirt (FH), war mehrere Jahre als Betriebsprüfer tätig. Seit 2016 ist er in der Oberfinanzdirektion NRW im Betriebsprüfungsreferat eingesetzt. Zu seinem Aufgabenbereich zählen u.a. Prüfungstechniken, die Kassen-Nachschau und branchenspezifische Prüfungsmethoden sowie die Fortbildung für den Bereich der Außenprüfungsdienste. Ebenso ist er als Gastdozent an der Bundesfinanzakademie (BFA) in Berlin und Brühl tätig.
Christian Walfort, Dipl. Finanzwirt, Ass. jur., ist seit 2018 Referent für Außenprüfung bei der Oberfinanzdirektion NRW. Er trat 2012 in den höheren Dienst der Finanzverwaltung NRW ein und war vor seiner Tätigkeit in der Oberfinanzdirektion NRW zunächst als Sachgebietsleiter in einem Festsetzungsfinanzamt und später als Sachgebietsleiter in einem FA für Groß- und Konzernbetriebsprüfung sowie parallel als Dozent in der landesweiten Fortbildung der FA für Groß- und Konzernbetriebsprüfung in NRW eingesetzt. Herr Walfort ist zudem als ordentlicher Prüfer eines Prüfungsausschusses für die Steuerberaterprüfung in NRW sowie als Gastdozent an der Bundesfinanzakademie tätig.
Technische Voraussetzungen:
Diese digitale Veranstaltung wird über die Software Zoom umgesetzt. Nach Ihrer Reservierung erhalten Sie von uns einen individuellen Teilnahmelink, mit dem Sie sich unkompliziert für die Plattform anmelden können.

Basiswissen Influencer

Basiswebinar: Basiswissen Influencer
€ 249,– (zzgl. MwSt.)
Basiswebinar + 1 Modul
€ 329,– (zzgl. MwSt.)
Basiswebinar + 2 Module: Sie sparen 10 €
€ 399,– (zzgl. MwSt.)
Basiswebinar + 3 Module: Sie sparen 30 €
€ 459,– (zzgl. MwSt.)
Basiswebinar + alle 4 Module: Sie sparen 70 €
€ 499,– (zzgl. MwSt.)
>
V
Jetzt anmelden
Bitte geben Sie bei der Adresseingabe im Feld „Modulauswahl“ an, welche Module Sie buchen möchten.
ç Termin in Kalender eintragen:  Outlook/iCal
Diese Veranstaltung empfehlen:
TwitterFacebookXingLinkedInE-Mail
Haben Sie Fragen zu dieser digitalen Veranstaltung?
Sprechen Sie uns gerne an:
Frau Irina Gross (030) 25 00 85 - 853
Frau Dr. Katrin Schütz (030) 25 00 85 - 856

Medienpartner:

Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt. Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
© 2022 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin