20. StiftungsIMPACT: Stiftungen als Brückenbauer

Rückblick auf die Veranstaltung am
Do 23. Juni 2022 in der ESV-Akademie

Sehen wir uns zur nächsten Veranstaltung?

21. StiftungsIMPACT: Mehr bewegen. Sport in der Stiftungswelt
Mi 19. Oktober 2022, 17:00-18:30 Uhr, Berlin
Kostenfreie Teilnahme!
[ x ]
Bild 1 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 2 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 3 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 4 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 5 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 6 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 7 von 8
> nächstes Bild
[ x ]
Bild 8 von 8
> nächstes Bild

Fotos von der Veranstaltung:

(Bitte klicken zum Vergrößern)
Veranstaltungsfotos, soweit nicht anders angegeben, © ESV / Angela Kausche. Weiterverwendung nur mit Genehmigung des Erich Schmidt Verlages.
Vor dem Hintergrund der enormen internationalen Herausforderungen unserer Zeit (Ukraine-Krieg, Corona-Pandemie, Klimawandel) wollen wir beim 20. StiftungsIMPACT aufzeigen und diskutieren, wie Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten können. Freuen Sie sich auf eine anregende Diskussion und das anschließende Get together bei Wein & Brezel auf der Dachterrasse: Welchen Beitrag können und sollen Stiftungen leisten, um an der Bewältigung der Probleme effizient mitzuwirken?
Was sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation, sowohl im Stiftungswesen als auch darüber hinaus? Warum zahlt sich ein gemeinsames Wirken aus? Welche Erfolgsbeispiele gibt es?

Teilnehmer/innenstimmen zur vorherigen Veranstaltung:

„Sehr gut hat mir die Diskussion um „Ewigkeits­stiftungen“ und „Verbrauchs­stiftungen“ gefallen ... Herzlichen Dank, dass ich teilnehmen durfte – im nächsten Jahr hoffentlich wieder „live und in Farbe“!“
Aus den Online-Bewertungen der Teilnehmenden, 12/2021
„Danke für die gute Zeit und besonderes Lob für Dr. Mecking“
Prof. Freyer, Bonn

Diskutieren Sie u.a. mit

Erich Steinsdörfer (Moderation) ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Deutschen Stiftungszentrums (DSZ) im Stifterverband, wo er seit 1986 tätig ist. Ferner ist er Mitglied der Geschäftsleitung des Stifterverbandes. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Betreuung von rechtsfähigen und nichtrechtsfähigen Stiftungen in der Verwaltung des Stifterverbandes. In dieser Funktion ist er geschäftsführendes Mitglied in zahlreichen Stiftungsgremien. Zudem begleitet und berät er Stifterinnen und Stifter sowie Stiftungen in allen stiftungsrechtlichen, stiftungspolitischen und steuerrechtlichen Fragen. Erich Steinsdörfer gehört dem Sprecherrat des Bündnisses für Gemeinnützigkeit an.
Dr. Stefan Nährlich ist Geschäftsführer und Mitglied des Vorstandes der Stiftung Aktive Bürgerschaft. Er analysiert und kommentiert für bürgerAktiv – Nachrichtendienst Bürgergesellschaft regelmäßig engagementpolitische Themen. Als Gesprächspartner und Sachverständiger der Politik setzt er sich für gute Rahmenbedingungen gemeinnütziger Organisationen und ehrenamtliches Engagement ein.
Carola Schaaf-Derichs ist Diplom-Sozialpsychologin, Organisationsentwicklerin und Managementausbilderin. Sie ist Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. und dort auch zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektentwicklung. Frau Schaaf-Derichs engagiert sich selbst ehrenamtlich: sie ist Sprecherrätin im Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin, Sprecherrätin im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement und Mitglied im Nationalen Beirat von Start Social (McKinsey&Company)
Dr. Ronja Scheler ist Programmleiterin im Bereich Internationale Politik der Körber-Stiftung. Sie ist verantwortlich für die Arbeit der Stiftung zu den Themen Multilateralismus und Internationale Ordnung und leitet den Beitrag der Körber-Stiftung zum Paris Peace Forum, wo sie auch als Sonderberaterin fungiert. Vor ihrer Zeit bei der Körber-Stiftung war Frau Scheler Doktorandin, Stipendiatin und Forschungsassistentin bei der Stiftung Wissenschaft und Politik.
Dr. Birthe Tahmaz, Projektleiterin im Bereich Organisierte Zivilgesellschaft der ZiviZ gGmbH im Stifterverband. Die promovierte Politikwissenschaftlerin studierte in Marburg an der Lahn u.a. Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft sowie Friedens- und Konfliktforschung. Seit mehr als acht Jahren ist sie an der Schnittstelle zwischen Politik, Wissenschaft und Beratung tätig. Birthe Tahmaz war von 2012 bis 2017 Mitarbeiterin und Stipendiatin der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und hat sich dort vor allem mit Beteiligungsprozessen zivilgesellschaftlicher Akteure in Post-Konfliktgesellschaften befasst. Dabei spielten Kontexte mit Flucht- und Integrationsverläufen eine hervorgehobene Rolle. Während ihrer Tätigkeit im Deutschen Bundestag (2017 – 2020) bildeten kommunalpolitisches Engagement im Ruhrgebiet sowie die auswärtige Kultur- und Bildungspolitik Kernthemen ihrer Arbeit.
Vom Robert-Koch-Institut empfohlene Hygienevorschriften setzen wir in unseren großzügigen Räumlichkeiten optimal um.

Sehen wir uns zur nächsten Veranstaltung?

21. StiftungsIMPACT: Mehr bewegen. Sport in der Stiftungswelt
Mi 19. Oktober 2022, 17:00-18:30 Uhr, Berlin
Kostenfreie Teilnahme!

Die vorherige Veranstaltung dieser Reihe:

19. StiftungsIMPACT: Reformierung des Stiftungs- und Gemeinnützig­keits­rechts

Medienpartner:

Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt. Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
© 2022 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin