Dateneigentum und Datenhandel kompakt

Wem unsere Daten künftig gehören (können)

– 5 Zeitstunden nach §15 FAO –
(Die Anerkennung obliegt Ihrer zuständigen Kammer.)
22. November 2018, 10-16:35 Uhr, ESV-Akademie, Genthiner Straße 30 C, 10785 Berlin
Sonderpreis für Abonnent/innen von
PinG Privacy in Germany sowie DS-GVO/BDSG und DATENSCHUTZdigital
Seit Jahren auf der Agenda, seit kurzem wieder mitten in der Diskussion: Ein neues Verfügungsrecht an Daten, auch Dateneigentum genannt. Wie sich der Umgang insb. mit personenbezogenen Daten im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen Interessen am millionenfachen Tauschhandel und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung weiterentwickelt, steht im Mittelpunkt unserer gemeinsam mit der Stiftung Datenschutz veranstalteten Tagung.
Sind Daten eigentumsfähig? Welchen Wert haben Daten? Welche neuen Regeln braucht ein Handel mit Daten?
Aktuelle Praxisfragen, Initiativen und Erkenntnisse beleuchten die eingeladenen Experten dabei aus allen einschlägigen juristischen, ökonomischen und rechtspolitischen Perspektiven.
Anonyme Maschinendaten: Wie sollte man die unbestrittenen Schutzlücken, die nicht vom Datenbank- oder Wettbewerbsrecht umfasst sind, schließen?
Personenbezogene Daten: Welche Antwort gibt es auf den für viele unbefriedigenden Umstand, dass auch personenbezogene Daten immer mehr zur Handelsware werden – geschützt zwar vom Datenschutzrecht, doch ohne weitere Festlegung als werthaltiges Gut?

Inhalte:

  • Keynote: Datenschutz und Datenmärkte – Die aktuelle Datendebatte
    Prof. Dr. Herbert Zech
  • Datenhandel und Datenmonetarisierung
    Dr. Nicola Jentzsch
  • Voraussetzungen und Grenzen eines Marktmodells für ‚big data‘
    Prof. Dr. Axel Metzger
  • Wert von personenbezogenen Daten
    Judith Affeldt
  • Dateneigentum heißt: Digitale Bürgerrechte
    Prof. Dr. Karl-Heinz Fezer
  • Was beschäftigt die Datenschutzaufsichtsbehörden?
    Dr. Lutz Hasse
  • Datengovernance statt Dateneigentum
    Prof. Dr. Wolfgang Kerber

Tagungsprogramm:


Im Seminarpreis enthalten ist die Neuerscheinung „Dateneigentum und Datenhandel“, zugleich Band 3 der DatenDebatten, herausgegeben von der Stiftung Datenschutz.

Interview mit Frederick Richter: „Ein Datenschuldrecht, das das Datenschutzrecht ergänzt, kann ich mir sehr gut vorstellen!“

Welchen Wert haben Daten und sind sie überhaupt eigentumsfähig? Bedarf es eines „Datenschuldrechts” oder reicht das Konstrukt „informationelle Selbstbestimmung“ aus? Diese und zahlreiche weitere Fragen hat Frederick Richter, Vorstand der Stiftung Datenschutz, im Interview mit der ESV-Redaktion diskutiert.

Referent/innen sind u.a.:

Frederick Richter, LL.M. (Moderation) ist Rechtsanwalt und Vorstand der von der Bundesregierung neu gegründeten Stiftung Datenschutz. Er ist u.a. Mitglied der IAPP sowie des Beirats im Projekt ABiDa – Assessing Big Data an der Universität Münster, unabhängiges Mitglied des Data Privacy Advisory Panel der AXA Group in Paris und ständiger Autor der Fachzeitschrift Privacy in Germany (PinG).
Prof. Dr. iur. Dipl.-Biol. Herbert Zech (Keynote Speaker) ist Professor für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht an der Universität Basel. Sein besonderes Interesse gilt dem Technikrecht. Derzeit beschäftigt er sich u.a. mit Patenten im Life Sciences-Bereich und rechtlichen Problemen von Big Data, Künstlicher Intelligenz und Additiver Fertigung.
Prof. Dr. Axel Metzger ist seit 2017 Gründungsdirektor des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft in Berlin. Er ist seit 2014 Professor für Bürgerliches Recht und Immaterialgüterrecht, insbesondere Gewerblicher Rechtsschutz an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Autor zahlreicher Beiträge zum Immaterialgüterrecht und nahm wiederholt als Experte an Anhörungen des Deutschen Bundestags, verschiedener Ministerien und EU-Institutionen zu Reformvorhaben im Urheber- und Patentrecht teil.
Judith Affeldt ist studentische Mitarbeiterin der Forschungsstelle für Rechtsfragen zur Digitalisierung (FREDI) an der Universität Passau unter der Leitung von Prof. Dr. Kai von Lewinski. Zuvor war sie ein halbes Jahr bei der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer (AHK) in London im Bereich Steuern tätig. Sie arbeitet auf der Schnittstelle von Finanz- und Informationsrecht.
Prof. em. Dr. Karl-Heinz Fezer war von 1983 bis 2014 Ordinarius für Bürgerliches Recht, Recht der Wirtschaftsordnung und der internationalen Wirtschaftsbeziehungen am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Konstanz. Er ist Honorarprofessor für Gewerblichen Rechtsschutz an der Juristenfakultät der Universität Leipzig und war langjähriger Richter am Oberlandesgericht Stuttgart und Verwaltungsratsvorsitzender der Stiftung Warentest Berlin.
Dr. Nicola Jentzsch, Stiftung Neue Verantwortung
Dr. Lutz Hasse ist promovierter Jurist und seit 2012 Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit.
Prof. Dr. Wolfgang Kerber, Philipps-Universität Marburg

Dateneigentum und Datenhandel kompakt

22. November 2018, 10-16:35 Uhr, Berlin
* Für internationale Anmeldungen sprechen Sie uns gerne an: (030) 25 00 85 - 853 / - 856 bzw. info@ESV-Akademie.de
ç Termin in Kalender eintragen:  Outlook/iCal  |  Google
Tagungsort: ESV-Akademie, Genthiner Straße 30 C, 10785 Berlin
Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung?
Sprechen Sie uns gerne an:
Frau Irina Gross (030) 25 00 85 - 853
Frau Dr. Katrin Schütz (030) 25 00 85 - 856

Kooperationspartner:

Medienpartner:

Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt.
Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
Preise mit ausgewiesener Umsatzsteuer gelten ausschließlich für Kunden, die sich aus Deutschland anmelden. Bei internationalen Anmeldungen gelten ggf. abweichende Steuersätze. Für internationale Anmeldungen sprechen Sie gerne Frau Dr. Katrin Schütz an: (030) 25 00 85 - 856
Diese Website benutzt Google Analytics. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren
© 2018 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin