Scheidung – Zugewinn – Steuern

Probleme erkennen, Gestaltungsansätze finden

– 5 Zeitstunden nach §15 FAO –
(Die Anerkennung obliegt Ihrer zuständigen Kammer.)
Rückblick:
Webinar, 17. November 2020
Ob Güterstandsschaukel, Erbfall oder Scheidung – der eheliche Güterstand spielt auch steuerrechtlich eine zunehmend wichtige Rolle. Gestaltungen, die sowohl erbschaftsteuerliche wie ertragsteuerliche Optimierungen versprechen, sind daher gefragt. Mit diesen Fragestellungen befasst sich dieses Seminar ebenso wie mit den zivilrechtlichen Anknüpfungspunkten. Genauso wichtig ist es für familien- wie steuerrechtliche Berater, die vielfachen steuerlichen Gefahren der Ertrag-, Schenkung- und Grunderwerbsteuer in diesen Themenbereichen zu erkennen und Lösungen hierfür zu finden. Dem Praktiker werden die hierzu erforderlichen Kenntnisse und Ansätze vermittelt.
Andere Aspekte der steuerrechtlichen Perspektive des Zugewinnausgleichs kommen ebenfalls zur Sprache, etwa die Besonderheiten der Unternehmensbewertung zur Zugewinnausgleichsberechnung gegenüber anderen Bewertungsanlässen, die Besonderheiten der Ehegatteninnengesellschaften und die Konsequenzen der häufig vorzufindenden ehevertraglichen Anknüpfungen an steuerrechtliche Begriffe – gerade bei der Definition der vom Zugewinnausgleich ausgenommenen Gegenstände.

Inhalte:

  • Zivilrecht
  • Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung zur Zugewinngemeinschaft
  • Bewertungsfragen im Zusammenhang mit dem Zugewinnausgleich
  • Gestaltungen und Zugewinnausgleich
  • Vergleich zu anderen Güterständen
  • Steuern
  • Einkommensteuer: Grundlagen, Sonderthemen
  • Schenkungsteuer und Zugewinngemeinschaft
  • Die Güterstandsschaukel – bekannt und häufig fehlerhaft umgesetzt
  • Grunderwerbsteuer in der Vermögensauseinandersetzung im Scheidungsverfahren
  • Ehegatteninnengesellschaften als Ausgleichsform neben dem Zugewinnausgleich
  • Zivilrechtlicher Umgang mit der Ehegatteninnengesellschaft und deren Herleitung
  • Ehegatteninnengesellschaft als „verdeckte“ Mitunternehmerschaft
  • Steuerliche Behandlung der Innengesellschaften
  • Die Familiengesellschaft als Betätigungs- und Vermögensholdingform für Ehegatten
  • Eheverträge im steuerlichen Kontext sinnvoll gestalten

Ihr Referent:

Dr. Thomas Stein, Rechtsanwalt/Steuerberater ist Schwerpunktberater im Bereich der Nachfolgeplanung und für steuerliche Implikationen des Familienrechts und unterstützt insbesondere Berufskollegen in Gestaltungs- und Betriebsprüfungsfällen sowie in Verfahren vor den Finanzgerichten. In diesen Schwerpunktbereichen kommentiert Herr Dr. Stein und veröffentlicht regelmäßig in Fachzeitschriften.

Technische Voraussetzungen

Diese digitale Veranstaltung wird über die Software GoToWebinar umgesetzt. Nach Ihrer Reservierung erhalten Sie von uns einen individuellen Teilnahmelink, mit dem Sie sich unkompliziert für die Plattform anmelden können. Über die Website des Anbieters können Sie bei Interesse auch schon vorab die Systemanforderungen überprüfen, um mögliche Verbindungsprobleme im Vorneherein auszuschließen.

Medienpartner:

Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt.
Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
Diese Website benutzt Google Analytics. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin