Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Steuerberaters

Haftungsrisiken und Haftungsvermeidung

Rückblick:
Webinar, 29. September 2020
Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Steuerberaters ist geprägt von der Diskussion um das „berufstypische“ Verhalten. Überschreitet der steuerliche Berater mit seinem Handeln das „berufstypische“ Verhalten, ist sein Handeln als strafbare Unterstützung zu den Taten des Mandanten zu qualifizieren. Kein strafloser Fall neutraler Professionalität liegt vor, wenn sich für den steuerlichen Berater die Anhaltspunkte für eine Steuerhinterziehung des Mandanten so sehr verdichtet haben, dass er ein positives Wissen nur noch vermeiden kann, indem er die Augen verschließt oder besser nicht nachfragt. Der Vortrag stellt anhand von Beispielfällen dar, wann der steuerliche Berater die Grenze des „berufstypischen“ Verhaltens überschreitet. Ausgangspunkt ist die persönliche Zurechenbarkeit von objektiven Pflichtverstößen. Der Vortrag stellt daher die Abgrenzung zwischen Täterschaft und Teilhaber anhand von Beispielen vor.
Eine zentrale Bedeutung bei der Aufklärung von Steuerstraftaten und bei der Durchsetzung des staatlichen Strafanspruchs nehmen Durchsuchungen und Beschlagnahme ein. Ansprechpartner für den Mandanten ist in dieser Situation regelmäßig zunächst sein Steuerberater. Daher werden die praxisrelevanten Fragen zu Voraussetzungen und Grenzen von Durchsuchungs- und Beschlagnahmemaßnahmen dargestellt. Vertieft werden die Besonderheiten der Durchsuchung von Steuerberatungskanzleien. Aufgezeigt werden Verhaltensmaßregeln. Checklisten, Übersichten und dienen dem Zuhörer für die künftige Praxis.

Referenten:

Rechtsanwalt Jürgen R. Müller ist Steuerstrafverteidiger und blickt als Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht auf langjährige Erfahrungen im Steuerrecht, Steuerstrafrecht und Wirtschafts­strafrecht zurück. Er berät Unternehmen u.a. bei der Implemen­tierung und der Weiterentwicklung von Tax CMS und begleitet vielseitige unternehmensinterne und behördliche Ermittlungen.
Rechtsanwalt Christian Fischer berät Unternehmen als Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht im Steuerstrafverfahren, verteidigt deren Organe in Ermittlungsverfahren und in der Hauptverhand­lung. Auch steht er Unternehmen zur Seite, wenn es um Verbands­geldbußen geht. Er ist gemeinsam mit Jürgen R. Müller Autor des Buchs Tax Compliance, das im Erich Schmidt Verlag erschienen ist.

Technische Voraussetzungen

Diese digitale Veranstaltung wird über die Software GoToWebinar umgesetzt. Nach Ihrer Reservierung erhalten Sie von uns einen individuellen Teilnahmelink, mit dem Sie sich unkompliziert für die Plattform anmelden können. Über die Website des Anbieters können Sie bei Interesse auch schon vorab die Systemanforderungen überprüfen, um mögliche Verbindungsprobleme im Vorneherein auszuschließen.
Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt.
Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
Diese Website benutzt Google Analytics. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin