Umsatz­steuerbefreiung von Bildungsleistungen

Aktuelle Rechtsprechung sorgt für Unsicherheiten

– 2 Zeitstunden nach §15 FAO –
Rückblick: Webinar, Do 18. Januar 2024
Bildungsleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Bildungseinrichtungen müssen hierbei (anders als Privatlehrer) die Anerkennung der zuständigen Aufsichtsbehörde vorlegen. Da die korrespondierende EU-Norm nicht korrekt in deutsches Recht umgesetzt ist, gibt es reichlich Konfliktpotential zwischen Finanzbehörden und Steuerpflichtigen hinsichtlich der Reichweite der Befreiung. Insofern gibt es auch zahlreiche Urteile, dies es zu beachten gilt.
Was Anbieter von Bildungs­leistungen beachten müssen
Das vor mehr als drei Jahren ergangene EuGH-Urteil zur Steuerpflicht des Schwimmunterrichts löste Zweifel am Begriff der (steuerlich zu begünstigenden) Allgemeinbildung aus. Weil sich die Finanzverwaltung zu dem Urteil nach wie vor nicht zu Wort gemeldet hat und auch eine Anpassung des Umsatzsteuergesetzes bislang ausbleibt, bestehen erheblich recht­liche Unsicherheiten für betroffene Unternehmen und ihre Berater.

Inhalte:

  • Voraussetzungen der Umsatzsteuerbefreiung von Bildungsleistungen unter Berücksichtigung von Gesetz, Verwaltungsauffassung und Rechtsprechung
  • Wechsel von der Befreiung in die Steuerpflicht bzw. umgekehrt und wie dieser im Fall einer bislang fehlerhaften Beurteilung gelingt
  • Umsatzsteuer­liche Behandlung digitaler Bildungsangebote (E-Learning) und was dabei zu beachten ist
  • Zielgruppen: Steuerberater, FA für Steuerrecht, Bildungseinrichtungen, Fortbildungsbetriebe, Akademien, Stiftungen, Vereine

Teilnehmer/innenstimmen zu dieser Veranstaltung:

„Top Veranstaltung, fokussiert, mit Expertise und kompakt.“
Aus den Online-Bewertungen der Teilnehmenden
„Sehr detailliert, praxisnah und fachkompetent.“
Aus den Online-Bewertungen der Teilnehmenden
„Top Webinar, sehr gut organisiert, Referent ging ausgezeichnet auf Fragen im Chat ein und sowohl Organisation als auch Referent ermöglichten jederzeit Fragen und Ergänzungen, so dass durch die Diskussion ein Live Gefühl ermöglicht wurde (...) Auch die Zeit zwei Stunden sehr gut, bringt man im Arbeitsalltag noch unter. Gutes Skript!“
Aus den Online-Bewertungen der Teilnehmenden

Ihr Referent:

Dr. Hans-Martin Grambeck, seit 20 Jahren als Steuerberater, vor mehr als 10 Jahren Fokussierung auf die Umsatzsteuer. Im Zusammenhang mit der Beratung zahlreicher Bildungsdienstleister verfügt er über umfangreiche Expertise im Umgang mit Finanzämtern und Finanzgerichten.
Technische Voraussetzungen:
Diese digitale Veranstaltung wird über die Software Zoom umgesetzt. Nach Ihrer Reservierung erhalten Sie von uns einen individuellen Teilnahmelink, mit dem Sie sich unkompliziert für die Plattform anmelden können.
Risikofrei anmelden, kostenfrei stornieren – bis zu 14 Tagen vor der Veranstaltung.
Die EU-Kommission hat eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereitgestellt. Hinweis gemäß §§ 36, 37 VSBG: Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Es kann wegen Rundungsungenauigkeiten zu Abweichungen um wenige Cent kommen.
© 2024 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Die Nutzung für das Text und Data Mining ist ausschließlich dem Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG vorbehalten. Der Verlag untersagt eine Vervielfältigung gemäß § 44b UrhG ausdrücklich.
The use for text and data mining is reserved exclusively for Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG. The publisher expressly prohibits reproduction in accordance with Section 44b of the Copy Right Act.