Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Waz hilfet âne sinne kunst? – Lyrik im 13. Jahrhundert. Studien zu ihrer Ästhetik
Produktdetails expand_more

Produktdetails

210 Seiten, 14,8 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-03791-9

Erscheinungstermin

23. Februar 1998

Reihe / Gesamtwerk

Philologische Studien und Quellen (PhSt), Band 148
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Waz hilfet âne sinne kunst?

Lyrik im 13. Jahrhundert. Studien zu ihrer Ästhetik


Die Lyrik des Mittelalters gilt als Musterbeispiel einer Literatur, die aus dem mündlichen Vortrag lebt. Thomas Cramers groß angelegte Untersuchung zeigt hingegen, dass mittelalterliche Lyrik auch und vor allem durch das Auge und über die Schrift rezipiert worden sein muss und nur so angemessen verstanden werden kann. Damit leistet Thomas Cramers Buch einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte um Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Mittelalter.
© 2021 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de