Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Überzeugen – Literaturwissenschaftliche Untersuchungen zu einem kognitiven Prozess
Produktdetails expand_more

Produktdetails

155 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-09870-5

Erscheinungstermin

24. März 2009
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Überzeugen

Literaturwissenschaftliche Untersuchungen zu einem kognitiven Prozess


Die Naturwissenschaft überzeugt empirisch, die Philosophie logisch, die Politik argumentatorisch. Und wie überzeugt Literatur? Die Frage danach, wie wir uns von Erzählungen überzeugen lassen oder wie wir erzählend überzeugen, ist eine der großen Fragen der Literatur und der Rhetorik. Diese wird im vorliegenden Band anhand von Theorien und aktuellen Erkenntnissen aus der angelsächsischen Wirkungsforschung, der Neurologie und der Literaturwissenschaft durchleuchtet und mit einem schlüssigen Modell narrativer Persuasion unterlegt. Exemplarisch zieht Johannes J. Eisenhut Texte von Nabokov und Kafka heran, mit Seitenblicken auf Goethe und Handke; diese „begnadeten Erzähler“ dienen als Folie, vor welcher erstmals Theorien der sozialen Kommunikation mit neurologischen Theorien und psychologischen Modellen vereint werden. So gelingt es, mit der vorliegenden primär literaturwissenschaftlichen Studie die Funktion des Überzeugens aufzuzeigen und über den einzelnen Text hinaus gültige Modelle zu erschaffen, die die Überzeugungskraft von Literatur zu fassen vermögen.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de