Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Das Abänderungsverfahren im Unterhaltsrecht – Änderung der Verhältnisse - Präklusion - Bindungswirkung - Störung der Geschäftsgrundlage
Produktdetails expand_more

Produktdetails

208 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-12034-5

Auflage

3., völlig neu bearbeitete Auflage 2010

Erscheinungstermin

29. September 2010

Auflagen

Dieser Artikel ersetzt:
Die Abänderungsklage im Unterhaltsrecht, 2., überarbeitete Auflage (978-3-503-08366-4)
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Das Abänderungsverfahren im Unterhaltsrecht

Änderung der Verhältnisse - Präklusion - Bindungswirkung - Störung der Geschäftsgrundlage


Von Dr. Jürgen Soyka, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf
eBook: EUR (D) 26,80
inkl. USt.
PDF-Datei add_shopping_cart Titel als eBook kaufen
Bitte beachten Sie: eBooks werden für Sie persönlich lizenziert. Sprechen Sie uns zu Mehrfachlizenzen für eBooks gerne an – Telefon (030) 25 00 85-295/ -296 oder KeyAccountDigital@ESVmedien.de.

Welche Möglichkeiten bietet das Abänderungsverfahren im Unterhaltsrecht?

Abänderungsverfahren spielen in der unterhaltsrechtlichen Praxis eine wichtige Rolle. Doch oft werden die damit verbundenen Möglichkeiten falsch eingeschätzt – häufig wird verkannt, dass eine nachträgliche Berücksichtigung von im Erstprozess nicht vorgetragenen Tatsachen oder eine Korrektur von Rechtsfehlern kaum zu erreichen ist.

In seinem Buch erläutert Dr. Jürgen Soyka das Abänderungsverfahren ausführlich.

Das Werk bietet Ihnen
  • eine systematische und klar strukturierte Darstellung des Verfahrens, die sich an der typischen Prüfungsreihenfolge bei Abänderungsverfahren orientiert. Die regelmäßig vorkommenden Abänderungsgründe sind alphabetisch geordnet und detailliert aufgearbeitet.
  • eine vertiefte Behandlung praktisch bedeutender Fragestellungen, u.a. der vielschichtigen Problemkreise bei der Präklusion, der Bindungswirkung, dem Abänderungszeitraum, der Störung der Geschäftsgrundlage und den Abänderungsmöglichkeiten aufgrund des neuen Unterhaltsrechts.
  • wertvolle Hinweise, wie bereits bei der Schaffung des Ersttitels spätere Probleme vermieden werden können.
  • zahlreiche Praxishinweise, Beispielsfälle und Formulierungsvorschläge, die das Werk zu einem hervorragenden Arbeitsmittel für Richter, Rechtsanwälte und Mitarbeiter öffentlicher Stellen machen.
  • alle relevanten Vorschriftenänderungen durch das FamFG und andere Gesetze sowie Änderungen in der Rechtsprechung des BGH.
  • Der Autor

    Dr. Jürgen Soyka ist Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf und leitet einen Familiensenat. Er ist neben seiner umfangreichen Vortragstätigkeit Autor zahlreicher Veröffentlichungen und gilt als einer der profiliertesten Experten im Familienrecht.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de