'';
Anmelden Registrieren leer  Ihr Warenkorb ist leer
Juris Allianz ESV Akademie ESV Campus ESV Open Der ESV auf Twitter
 
Buch

EEG

Erneuerbare-Energien-Gesetz Kommentar


Produktdetails

XL, 1348 Seiten, mit Abbildungen, 15,8 x 23,5 cm, fester Einband

Externe Links

ISBN

978-3-503-12661-3

Auflage

2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2011

Erscheinungstermin

voraussichtlich im April 2011

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Aus der Reihe "Berliner Kommentare"

Downloads

Download Inhaltsverzeichnis EEG
Download Prospekt

Titel empfehlen

EEG – Erneuerbare-Energien-Gesetz
Kommentar

Dieses Produkt ist leider nicht mehr lieferbar.



Für Bestandsanlagen weiterhin aktuell: der Standardkommentar zum EEG 2009

Die 2. Auflage des erfolgreichen Kommentars berücksichtigt alle seit Inkrafttreten des EEG 2009 und bis zum Erscheinen des Werkes erfolgten Novellierungen – inklusive der ergangenen Rechtsprechung und der veröffentlichten Literatur. Auch das Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) mit den Modifikationen bei der Vergütung (Degression) von PV-Anlagen sowie der Einschränkung des so genannten Grünstromprivilegs ist eingearbeitet.

Neben präzisen, gut verständlichen Erläuterungen verschafft dieses Werk dem Leser auch Einblicke in die europarechtlichen und umweltpolitischen Hintergründe. Dank der Exkurse zu den relevantesten Erneuerbare-Energien-Technologien gelingt den Autoren zudem ein interdisziplinärer Brückenschlag zwischen Recht und Technik.

Ebenfalls erhältlich: die Folgeauflage zum EEG 2012 (ISBN: 978-3-503-13853-1).

Herausgegeben von Prof. Dr. jur. Walter Frenz, Professor für Berg-, Umwelt- und Europarecht an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, und Prof. Dr. jur. Hans-Jürgen Müggenborg, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Aachen, Honorarprofessor der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und Lehrbeauftragter an der Universität Kassel

Bearbeitet von Dr. jur. Stefan Altenschmidt, LL.M., Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Dr. jur. Maximilian Boemke, Rechtsanwalt, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düsseldorf; Akad. Dir. Prof. Dr.-Ing. Paul Burgwinkel, Institut für Maschinentechnik der Rohstoffindustrie an der RWTH Aachen; Prof. Dr. jur. Tilman Cosack, IREK - Institut für das Recht der Erneuerbaren Energien, Energieeffizienzrecht und Klimaschutzrecht an der Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld; Prof. Dr. jur. Ulrich Ehricke, LL.M., M.A., Institut für Energierecht an der Universität zu Köln; Prof. Dr. jur. Felix Ekardt, LL.M., M.A., Ostseeinstitut für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht der Juristischen Fakultät, Universität Rostock; Leitender Ministerialrat Peter Franke, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen; Prof. Dr. jur. Walter Frenz, Lehr- und Forschungsgebiet Berg- und Umweltrecht an der RWTH Aachen; Dr. jur. Martin J. Ohms, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Ohms Rechtsanwälte, Berlin; Dr. jur. Herbert Posser, Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße, Direktor des Instituts für Markscheidewesen, Bergschadenkunde und Geophysik im Bergbau an der RWTH Aachen; Prof. Dr.-Ing. Peter Georg Quicker, Lehr- und Forschungsgebiet Technologie der Energierohstoffe an der RWTH Aachen; Prof. Dr. jur. Dr. h.c. (GTU, Tiflis) Thomas Schomerus, Professur für Öffentliches Recht, insb. Energie- und Umweltrecht, Leuphana Universität Lüneburg; Dr. jur. Stefan Tüngler, Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Ernst-Günter Weiß, Bezirksregierung Arnsberg


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2019 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

EEG

EEG

Erneuerbare-Energien-Gesetz Kommentar

Herausgegeben von Prof. Dr. jur. Walter Frenz, Professor für Berg-, Umwelt- und Europarecht an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, und Prof. Dr. jur. Hans-Jürgen Müggenborg, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Aachen, Honorarprofessor der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und Lehrbeauftragter an der Universität Kassel

Bearbeitet von Dr. jur. Stefan Altenschmidt, LL.M., Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Dr. jur. Maximilian Boemke, Rechtsanwalt, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Düsseldorf; Akad. Dir. Prof. Dr.-Ing. Paul Burgwinkel, Institut für Maschinentechnik der Rohstoffindustrie an der RWTH Aachen; Prof. Dr. jur. Tilman Cosack, IREK - Institut für das Recht der Erneuerbaren Energien, Energieeffizienzrecht und Klimaschutzrecht an der Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld; Prof. Dr. jur. Ulrich Ehricke, LL.M., M.A., Institut für Energierecht an der Universität zu Köln; Prof. Dr. jur. Felix Ekardt, LL.M., M.A., Ostseeinstitut für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht der Juristischen Fakultät, Universität Rostock; Leitender Ministerialrat Peter Franke, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen; Prof. Dr. jur. Walter Frenz, Lehr- und Forschungsgebiet Berg- und Umweltrecht an der RWTH Aachen; Dr. jur. Martin J. Ohms, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Ohms Rechtsanwälte, Berlin; Dr. jur. Herbert Posser, Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße, Direktor des Instituts für Markscheidewesen, Bergschadenkunde und Geophysik im Bergbau an der RWTH Aachen; Prof. Dr.-Ing. Peter Georg Quicker, Lehr- und Forschungsgebiet Technologie der Energierohstoffe an der RWTH Aachen; Prof. Dr. jur. Dr. h.c. (GTU, Tiflis) Thomas Schomerus, Professur für Öffentliches Recht, insb. Energie- und Umweltrecht, Leuphana Universität Lüneburg; Dr. jur. Stefan Tüngler, Rechtsanwalt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Düsseldorf; Ernst-Günter Weiß, Bezirksregierung Arnsberg