Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Rehabilitationsrecht –
Produktdetails expand_more

Produktdetails

XXIX, 748 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-15747-1

Auflage

2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2014

Erscheinungstermin

29. Oktober 2014

Auflagen

Dieser Artikel ersetzt:
Rehabilitationsrecht (978-3-503-11230-2)
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Rehabilitationsrecht


Herausgegeben von Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe, Ostfalia Hochschule und Universität Oldenburg

Bearbeitet von Prof. Dr. Johannes Falterbaum, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Dr. Stephan Gutzler, Richter am Landessozialgericht Rheinland-Pfalz; Prof. Dr. Guido Kirchhoff, Ostfalia Hochschule; Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe, Ostfalia Hochschule und Universität Oldenburg; Prof. Dr. Wolfgang Noftz, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landessozialgericht a. D., Honorarprofessor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Dr. Dagmar Oppermann, Richterin am Bundessozialgericht; Prof. Dr. Ingo Palsherm, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg; Prof. Dr. Rainer Schlegel, Vizepräsident des Bundessozialgerichts, Honorarprofessor an der Justus-Liebig-Universität Gießen; Prof. Dr. Wolfgang Schütte, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Wirtschaft und Soziales; Dr. Thomas Stähler, Rechtsanwalt, Frankfurt am Main; Prof. Dr. Peter Udsching, Vors. Richter am Bundessozialgericht a.D., Honorarprofessor an der Universität Osnabrück; Prof. Dr. Felix Welti, Universität Kassel; Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner, Referatsleiter im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend a.D., Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin
eBook: EUR (D) 88,11
inkl. USt.
PDF-Datei add_shopping_cart Titel als eBook kaufen

Ihr gelber Faden durch das gesamte Rehabilitationsrecht

Das Rehabilitationsrecht hat für die sozialrechtliche und betriebliche Praxis wie auch für das Gesundheitswesen eine wichtige Bedeutung: Renten und Krankengeld, nachhaltige Arbeitsunfähigkeit und Ausgliederung aus dem Arbeitsleben, dauerhafte Krankheit und Pflegebedürftigkeit sollen durch Rehabilitation vermieden werden.

Der Gesetzgeber hat es jedoch versäumt, das gesamte Rechtsgebiet der Rehabilitation im SGB IX zusammenzufassen. Wesentliche Leistungstatbestände sind immer noch auf einzelne Spezialgesetze verteilt. Ungeachtet dessen kommt dem SGB IX ein entscheidende Funktion zu: Es vernetzt die unterschiedlichen Leistungen miteinander und stimmt sie aufeinander ab. Prof. Dr. Ernst-Wilhelm Luthe und sein hochkarätiges Autorenteam erläutern daher im Werk nicht nur die Vorschriften des SGB IX. Beleuchtet werden vielmehr Theorie und Praxis des gesamten Rehabilitationsrechts in allen Facetten. Verdeutlicht werden dabei die
  • Strukturprinzipien,
  • allgemeinen Vorgaben des SGB IX,
  • speziellen Vorschriften innerhalb der anderen Bücher des SGB,
  • europa- und verfassungsrechtlichen Bezüge des Rehabilitationsrechts und seine Bedeutung im Verwaltungs- und Gerichtsverfahren.
Nachfolgend eine Auswahl praxisrelevanter Fragen, die die Verfasser sachkundig und selbst für juristische Laien gut verständlich beantwortet:
  • Betrifft das Thema Rehabilitation nur behinderte oder auch kranke Menschen?
  • Welche Möglichkeiten der individuellen Bedarfsplanung sind nach dem Gesetz vorgesehen?
  • Wie wird der Begriff der medizinischen Rehabilitation abgegrenzt?
  • Gilt der Grundsatz „Reha vor Rente“ auch im sozialen Entschädigungsrecht?
  • Welche Auswirkung hat die UN-Behindertenrechtskonvention auf die nationalen Regelungen?
Das Werk ist auch als eBook erhältlich: Profitieren Sie von systematischer und schneller Navigation durch komplett verlinkte Inhalts- und Stichwortverzeichnisse.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de