Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Vermeidung von Doppelbesteuerung bei internationalen Erb- und Schenkungsfällen – Überlegungen de lege ferenda für das deutsche internationale Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht
Produktdetails expand_more

Produktdetails

XIX, 243 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-16307-6

Erscheinungstermin

08. April 2015

Programmbereich

Steuerrecht
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Vermeidung von Doppelbesteuerung bei internationalen Erb- und Schenkungsfällen

Überlegungen de lege ferenda für das deutsche internationale Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht


Von Dr. rer. oec. Ann-Katrin Bechtold
eBook: EUR (D) 44,78
inkl. USt.
PDF-Datei add_shopping_cart Titel als eBook kaufen
Bitte beachten Sie: eBooks werden für Sie persönlich lizenziert. Sprechen Sie uns zu Mehrfachlizenzen für eBooks gerne an – Telefon (030) 25 00 85-295/ -296 oder KeyAccountDigital@ESVmedien.de.

Die zunehmende Internationalisierung hat schon manches steuerliche Regelwerk herausgefordert. Doch anders als etwa bei den Ertragsteuern weicht die Besteuerung von Erbschaften und Schenkungen international auch systematisch erheblich voneinander ab. Im Kontext der für diese Steuerart charakteristischen Beteiligung mehrerer potenzieller Steuerpflichtiger führt dies fast zwangsläufig zu einer nicht zu unterschätzenden Vielfalt an Besteuerungstatbeständen.

Wie sich die Risiken einer ungewollten Doppelbesteuerung bereits im Vorfeld durch Anpassungen der dafür verantwortlichen Regelungen minimieren ließen, finden Sie von Dr. Ann-Katrin Bechtold erstmals sowohl aus Sicht des Steuerpflichtigen als auch des Staates analysiert. Sie behandelt dafür insbesondere:
  • Regelungsbereiche des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts sowie weitere Faktoren, die für die Entstehung und Vermeidung von Doppelbesteuerung verantwortlich sind
  • Unilaterale und bilaterale Lösungsmöglichkeiten, auch unter Berücksichtigung einschlägiger EU-Empfehlungen
Mit Blick auf die notwendigen gesetzgeberischen Initiativen entwickelt die Autorin fundierte und konstruktive Vorschläge. Die systematische Aufbereitung möglicher Konfliktfälle erweist sich dabei für die Praxis als zielführende Beratungsgrundlage.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de