Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

Erbschein – Erbscheinsverfahren – Europäisches Nachlasszeugnis –
Produktdetails expand_more

Produktdetails

491 Seiten, 15,8 x 23,5 cm, kartoniert

ISBN

978-3-503-16550-6

Auflage

3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2016

Erscheinungstermin

26. November 2015

Auflagen

Dieser Artikel ersetzt:
Erbschein und Erbscheinsverfahren, 2., neu bearbeitete Auflage (978-3-503-10665-3)
Sofort lieferbar

Zahlungsweise

Rechnung, Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express), SEPA-Lastschrift

Erbschein – Erbscheinsverfahren – Europäisches Nachlasszeugnis


Von Prof. Dr. Walter Zimmermann, Honorarprofessor an der Universität Regensburg, Vizepräsident des Landgerichts a.D.
eBook: EUR (D) 52,16
inkl. USt.
PDF-Datei add_shopping_cart Titel als eBook kaufen
Bitte beachten Sie: eBooks werden für Sie persönlich lizenziert. Sprechen Sie uns zu Mehrfachlizenzen für eBooks gerne an – Telefon (030) 25 00 85-295/ -296 oder KeyAccountDigital@ESVmedien.de.

Bei etwa 840.000 Sterbefällen im Jahr kommt es in Deutschland jährlich zu mehreren hunderttausend Verfahren vor den Nachlassgerichten. Meist handelt es sich um Erbscheinsverfahren, denn nur vor dem Nachlassgericht erhalten Erbberechtigte diesen Schein. Das Gericht wird nicht von Amts wegen tätig, sondern nur auf Antrag des Berechtigten. Der Erbschein nennt den Alleinerben oder die Anteile der Miterben am Nachlass und schafft dadurch Sicherheit im Rechtsverkehr.

Sicherheit in Erbscheinsfragen verschafft Ihnen auch das Werk „Erbschein – Erbscheinsverfahren – Europäisches Nachlasszeugnis“ von Walter Zimmermann. Der Autor erläutert Ihnen anhand praxisorientierter Beispiele das materielle Erbscheinsrecht des BGB und das Verfahrensrecht des FamFG. Besonders widmet er sich den Kostenfragen des Verfahrens und zeigt Ihnen, wann und wie Antragsteller sparen können.

Im Einzelnen werden behandelt:
  • Wesen, Zweck und Wirkungen des Erbscheins
  • Verfahren und Entscheidung des Nachlassgerichts
  • Voraussetzungen und Inhalt einzelner Erbscheinsarten
  • Einziehung und Kraftloserklärung des Erbscheins
  • Kosten im Erbscheinsverfahren
  • Rechtsmittel
Europäisches Erbscheinsverfahren inklusive

Ab dem 17.08.2015 gilt: Wenn ein in Deutschland lebender Ausländer verstirbt, werden Erbscheinsfragen nach dem Recht des gewöhnlichen Aufenthaltsortes beantwortet. Bedeutsam ist in diesen Fällen vor allem die Europäische Erbrechtsverordnung (EuErbVO). Seit dem 17.08.2015 kann für Erbfälle ein Erbschein oder ein Europäisches Nachlasszeugnis oder beides beantragt und erteilt werden. Für solche Fälle gilt das Internationale Erbrechtsverfahrensgesetz (IntErbRVG), das Ihnen der Autor erläutert. Die amtlichen Formulare zum Europäischen Nachlasszeugnis finden Sie im Werk abgedruckt.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de