leer  Ihr Warenkorb ist leer
bei Onlinebestellung Versand kostenfrei
 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Buch

Digitale Medien in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache


Produktdetails

ca. 240 Seiten, 14,4 x 21 cm, fester Einband

Externe Links

ISBN

978-3-503-18291-6

Erscheinungstermin

voraussichtlich im Mai 2019

Programmbereich

Reihe / Gesamtwerk

Titel empfehlen

Digitale Medien in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache –

EUR (D) ca. 59,95*


* inkl. USt.,
zu den ohne Versandkosten


Warenkorb Titel vorbestellen



Digitale Kompetenz als Kernkompetenz des 21. Jahrhunderts wirkt sich besonders auch auf Prozesse des Lehrens und Lernens von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache aus. Der Verortung digitalen Lernens entweder im Zweit- oder im Fremdsprachenlernkontext und dessen jeweiliger Spezifika wurde jedoch bisher in der Forschung wenig Beachtung geschenkt.
Der vorliegende Sammelband vereint erstmals aktuellste Studien zum Einsatz digitaler Medien in den Teildisziplinen Deutsch als Fremd- und Deutsch als Zweitsprache. Im Mittelpunkt der Forschungsinteressen stehen dabei insbesondere die jeweiligen Lehr-/Lernbedingungen, die Lehrendenbildung, exemplarische Lehr- und Lernprozesse sowie Lernpotenziale digitaler Medien in Deutsch als Fremd oder Zweitsprache.

Herausgegeben von Jun.-Prof. Dr. Katrin Biebighäuser und Dr. Diana Feick


 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2018 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de

Digitale Medien in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Digitale Medien in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Herausgegeben von Jun.-Prof. Dr. Katrin Biebighäuser und Dr. Diana Feick