Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Verlagsprogramm

August Wilhelm Schlegels Modellierung von Literaturgeschichte –
Produktdetails expand_more

Produktdetails

ca. 200 Seiten, 14,4 x 21 cm, fester Einband

ISBN

978-3-503-21253-8

Erscheinungstermin

voraussichtlich im April 2023

Reihe / Gesamtwerk

Philologische Studien und Quellen (PhSt), Band 289

August Wilhelm Schlegels Modellierung von Literaturgeschichte


Herausgegeben von Claudia Bamberg und Katrin Henzel

Mit Beiträgen von Yvonne Al-Taie, Claudia Bamberg, Ruth Florack, Katrin Henzel, Cosima Jungk, Stefan Knödler, Matthias Löwe, Frederike Middelhoff, Elena Polledri, Johannes Schmidt, Melanie Seidel, Ludwig Stockinger

Mit der Wiederentdeckung August Wilhelm Schlegels (1767–1845) in den letzten Jahren rückte auch die Erfolgsgeschichte seiner Berliner „Vorlesungen über schöne Litteratur und Kunst“ (1801–1804) und seiner Wiener Vorlesungen „Ueber dramatische Kunst und Litteratur“ (1808) in den Fokus. Die beiden öffentlichen Vorlesungsreihen zielten jeweils darauf ab, die Geschichte der Kunst und der Poesie mit dem Schwerpunkt auf eine „romantische“ Tradition neu zu denken und zu konzipieren.
Wie diese Neukonzeption sich konkret gestaltete, auf welche Muster sie setzte und welche wissenschaftlichen und kulturpolitischen Intentionen sie verfolgte, beantworten die in diesem Band versammelten Beiträge. Sie gehen dabei nicht nur der Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen einer nationalen und einer kosmopolitisch konzipierten Literaturgeschichtsschreibung bei Schlegel nach, sondern nehmen auch gattungstheoretische, translatorische und komparatistische Fragestellungen in den Blick.
© 2023 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de