Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Bei Fällen von Cybercrime liegt die Dunkelziffer relativ hoch. (Foto: LeoLintang/stock.adobe.com)
Cybersicherheit

BKA: Neuer Höchstwert bei Cyberstraftaten

ESV-Redaktion Management und Wirtschaft
10.05.2022
Die Anzahl erfasster Cyberstraftaten hat im Jahr 2021 einen neuen Höchstwert erreicht. Die 146.363 erfassten Cyberdelikte bedeuten einen Anstieg um rund 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Das geht aus dem Bundeslagebild Cybercrime 2021 hervor, den das Bundeskriminalamt jetzt veröffentlicht hat. Die Entwicklung sei Ausdruck der fortschreitenden Verlagerung von Kriminalität in den digitalen Raum, stellt das BKA fest. Insbesondere die zunehmende Verzahnung internationaler Lieferketten und die Digitalisierung schaffe „eine Vielzahl neuer Tatgelegenheiten für Cyberkriminelle“.

Die Aufklärungsquote lag dem BKA zufolge mit 29,3 Prozent weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Zu den Gründen zählten die verstärkte Anonymisierung im Netz und die komplexe Ermittlung von vielfach im Ausland befindlichen Tätern. Hinzu komme, dass Straftaten im Zusammenhang mit Cybercrime „sehr häufig nicht angezeigt“ würden.

Die Cybercrime-Schäden in Deutschland belaufen sich nach Berechnungen des Branchenverbands Bitkom auf 223,5 Milliarden Euro im Jahr 2021. Drastische Zunahmen gibt es insbesondere bei den Erpressungstrojanern Ransomware und bei DDoS-Angriffen. Bei einer frühzeitigen Erstattung einer Strafanzeige sei es den Strafverfolgungsbehörden möglich, schnelle und effektive Maßnahmen gegen kriminelle Cybergruppierungen zu treffen, teilt das BKA mit.

Die vollständige Mitteilung des BKA finden Sie hier.

(ESV/fab)

Cyber Security in der Risikoberichterstattung

Herausgegeben von Dr. Carola Rinker

Der digitale Wandel und die Vorteile unternehmensübergreifender Vernetzung haben die Gefahren von Hackerangriffen und vergleichbaren Bedrohungen massiv erhöht. Auch bei den Methoden von Cyberkriminellen ist eine kritische Professionalisierung zu beobachten, der sich jedes Unternehmen stellen muss.

Wie Sie Cyber-Risiken überzeugend bewerten und darstellen, erfahren Sie in diesem Buch mit Fokus auf die Risikoberichterstattung. Carola Rinker und ihr hoch spezialisiertes Expertenteam beleuchten die wichtigsten aktuellen Praxisthemen:

  • Typische Risikoszenarien und wirksame Schutzmaßnahmen
  • IT-Risikomanagement-Systeme im praktischen Einsatz
  • Cyber Security Controls und ihre Relevanz für die Berichterstattung
  • Internes Kontrollsystem und Cyber-Risiken, wichtige Key-Performance-Indikatoren zur Erfolgskontrolle
  • Aufdeckung und forensische Untersuchungen von Vorfällen, kompromittierten Daten, Systemen und Netzwerken

Pflichtlektüre mit vielen Umsetzungstipps für alle, die sich bei der Verbesserung und Absicherung der Unternehmens-IT erfolgreich einbringen.

Programmbereich: Management und Wirtschaft