Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0
Diskutieren Sie mit einem Experten der Deutschdidaktik: Prof. Dr. Ludger Hoffmann (Foto: Privat)
Frankfurter Buchmesse

Deutsch als Zweitsprache: Treffen Sie Ludger Hoffmann in Frankfurt

ESV-Redaktion Philologie
03.10.2017
Wie kann man den vielen geflüchteten Menschen die deutsche Sprache näherbringen? Prof. Dr. Ludger Hoffmann gibt auf der Buchmesse in Frankfurt einige Impulse und spricht über aktuelle Konzepte für die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache. Kommen Sie am Samstag vorbei!
Zahlreiche Flüchtlingskinder sitzen in sogenannten Willkommensklassen in Deutschland im Schulunterricht. Über die damit einhergehende Notwendigkeit, in der Lehramtsausbildung die besondere Lernsituation des Deutschen als Zweitsprache zu berücksichtigen, spricht Ludger Hoffmann im Rahmen der Frankfurter Buchmesse.

„Mehrsprachige Kinder wissen, dass in einer Sprache alles auch ganz anders sein kann, sie sind besonders sprachbewusst und sensibel für sprachliche Nuancen, wenn man mit ihnen von Anfang an sprachnah arbeitet und ihre Sprachen schätzt und einbezieht“, sagte Ludger Hoffmann im Interview mit der ESV-Redaktion.

Frankfurter Buchmesse: Ludger Hoffmann am ESV-Stand
Kommen Sie zum Impulsvortrag „Aktuelle Konzepte für die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache” von Prof. Dr. Ludger Hoffmann.

Zeit: Samstag, 14.10.2017, 14.00 Uhr

Ort: ESV-Stand, Halle 4.2, Stand F 28

Ludger Hoffmann hat zu diesem Thema publiziert: Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Das Buch ist ein aktuelles und umfassendes Handbuch zu Deutsch als Zweitsprache. Es behandelt alle relevanten Aspekte und bietet wissenschaftlich fundierte Informationen zur Mehrsprachigkeit in Deutschland und zum Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“ in all seinen Dimensionen.

Es enthält Konzepte für die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache im Deutsch- wie im fächerübergreifenden Unterricht. Die besondere Bedeutung von Sprache für die Vermittlung von Wissen und ihre Rolle im fachlichen Lernen beispielsweise in den Naturwissenschaften gehört zu den Leitmotiven des Buches. Für einen guten Unterricht ist es notwendig, sich Strukturwissen der Erstsprachen anzueignen und mögliche Lernhürden wie lernerleichternde Momente zu kennen.

Fragen wie:
  • Hat die jeweilige Erstsprache Artikel, Genus und Präpositionen?
  • Wie sind die Sätze aufgebaut? Wie organisiert das Verb die Szene, wie steht es mit Kasus?
werden in diesem Buch – auch durch eine adressatengerechte Darstellung von Strukturen des Deutschen und Kontaktsprachen wie Türkisch, Arabisch, Russisch, Polnisch, Serbisch und Albanisch – behandelt. Aber auch Aspekte wie Zweitspracherwerb und Sprachentwicklung vor der Schule und im Schulalter, Förderung und Diagnose, Inklusion und Elternarbeit kommen zur Sprache.

 
Deutsch als Zweitsprache

Herausgegeben von: Prof. Dr. Ludger Hoffmann, Dr. Shinichi Kameyama, Dr. Monika Riedel, Pembe Sahiner
Das Buch ist ein aktuelles und umfassendes Handbuch zu Deutsch als Zweitsprache.

Es behandelt alle relevanten Aspekte und bietet wissenschaftlich fundierte Informationen zur Mehrsprachigkeit in Deutschland und zum Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“.

Es enthält Konzepte für die Vermittlung von Deutsch als Zweitsprache im Deutsch- wie im fächerübergreifenden Unterricht. Die besondere Bedeutung von Sprache für die Vermittlung von Wissen und ihre Rolle im fachlichen Lernen beispielsweise in den Naturwissenschaften gehört zu den Leitmotiven des Buches. 

Für einen guten Unterricht ist es notwendig, sich Strukturwissen der Erstsprachen anzueignen und mögliche Lernhürden wie lernerleichternde Momente zu kennen.

 
(ESV/lp)

Programmbereich: Deutsch als Fremdsprache