leer  Ihr Warenkorb ist leer

 
COMPLIANCEdigital - Treffsicheres Wissen für die Compliance!
 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Pressemitteilung vom 05.07.2015

Erfolgreiche Gefahrenabwehr erfordert technische, rechtliche und analytische Optimierungen

Verfassungsschutz-Präsident Maaßen veröffentlicht Gastbeitrag zum Thema „Cyberwar“ in der Fachzeitschrift „PinG – Privacy in Germany“

Für den Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Dr. Hans-Georg Maaßen, ist Cyberwar eine Herausforderung für das westliche Verteidigungsbündnis. „Im Mittelpunkt illegaler Cyber-Aktivitäten stehen Politik, Militär und Wirtschaft. Elektronische Attacken häufen sich beispielweise regelmäßig im Zusammenhang mit bedeutenden wirtschafts- und finanzpolitischen Ereignissen“, so Maaßen in seinem Fachbeitrag in der Zeitschrift „PinG – Privacy in Germany“, der in der Ausgabe 4/15 veröffentlicht wird.

Laut Maaßen würden Extremisten und Terroristen die moderne Informationstechnologie in vielfältiger Weise nutzen – von der Propaganda über die Rekrutierung bis zur Anschlagsplanung. „Das Internet ist zu einem eigenen Schlachtfeld geworden. Radikalisierung findet heute nicht mehr nur in Organisationen oder Gruppen statt, sondern im Internet als virtuelle Selbstradikalisierung“, so der Verfassungsschutz-Präsident.

Cyberwar, Cyberspionage und Infokrieg im Internet könnte nur mit einer umfassenden, gesamtgesellschaftlichen Strategie entgegengewirkt werden, stellt Maaßen klar. Die Rolle des Verfassungsschutzes bestünde in erster Linie darin, eine präzise Einschätzung der Gefährdungslage durch elektronische Angriffe vorzunehmen, Angriffe zu analysieren und zuzuordnen, nicht zuletzt, um sie für eine präventive Gefahrenabwehr zu nutzen.

Der komplette Beitrag wird veröffentlicht in der Ausgabe 4/15 der Fachzeitschrift „PinG – Privacy in Germany“, die im Erich Schmidt Verlag erscheint, und unter www.PinGdigital.de abrufbar ist.

Der Begriff Cyberwar (auch: Cyberkrieg) entstand in den 1990ern aus den Wörtern Cyberspace und Krieg. Es handelt sich dabei um eine Form des Krieges im virtuellen Raum (Cyberspace) mit allen Mitteln der Informationstechnik. Das Ziel: Kommunikationswege blockieren oder die Kontrolle über fremde Computersysteme erlangen. Typische Methoden sind Spionage, Manipulation und materielle Angriffe wie Sabotage.

Über PinG – Privacy in Germany

„PinG – Privacy in Germany“ ist eine juristische Fachzeitschrift aus dem Erich Schmidt Verlag und richtet sich an alle, die sich mit der praktischen Umsetzung von Datenschutz und Compliance im Unternehmen befassen. PinG wird herausgegeben vom Berliner Rechtsanwalt Prof. Niko Härting. Unterstützt wird er durch ein Team von Experten für Datenschutz- und Medienrecht – unter Mitwirkung des Vorstandes der Stiftung Datenschutz. Aktuelle Hinweise der PinG-Redaktion finden Sie im Twitter-Kanal (@PinG_Journal) und im Blog (www.PINGdigital.de/blog/).

Über den Erich Schmidt Verlag

Der Erich Schmidt Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. 1924 gegründet, publiziert das Berliner Unternehmen heute crossmedial Fachinformationen in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie. Mehr als 2.300 Titel umfasst das aktuelle Gesamtprogramm, davon etwa 400 in Form von Datenbanken, Zeitschriften, eJournals, Loseblattwerken und CD-ROMs. Neben Fachmedien für die Berufspraxis erscheinen im ESV vielfältige Angebote für Forschung und Lehre – online auch über die eLibrary ESVcampus. Unternehmen und Verwaltungen unterstützt der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der ESV empfiehlt sich über die ESV-Akademie als Veranstalter von Kongressen, Fachtagungen, Seminaren und Lehrgängen und pflegt vielseitige Kooperationen. Am Berliner Standort beschäftigt das Haus rund 120 Mitarbeiter

E-Mail: C.Bowinkelmann@ESVmedien.de>
Telefon: (030) 25 00 85 - 858 | Fax: (030) 25 00 85 - 870 | Internet: www.ESV.info



Downloads:

ESV_PM_Cyberwar_PinG_060715.pdf
ESV_PM_Cyberwar_PinG_060715.txt
 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2018 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de