leer  Ihr Warenkorb ist leer
Berliner Kommentare
 

 
Berliner Handbücher
 
Juris Allianz ESVcampus ESV Akademie Der ESV auf Twitter
 
Pressemitteilung vom 07.01.2016

Aus »BPUVZ« wird »Betriebliche Prävention«

(Berlin, 7. Januar 2016) Der Name bleibt Programm: Ab Ausgabe 1/2016 erscheint die vom Erich Schmidt Verlag herausgegebene „BPUVZ" unter dem neuen Namen „Betriebliche Prävention“ – mit gewohnt abwechslungsreichen Fach- und Praxisbeiträgen rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.
Die „Betriebliche Prävention“ richtet sich an Fachkräfte aus der betrieblichen, behördlichen und betriebsmedizinischen Praxis, an Versicherungsträger und Berufsgenossenschaften. Von praktischen Herausforderungen bei Gefährdungsbeurteilungen über die Ergonomie von Arbeitsmitteln und -abläufen bis zu juristischen Fragen bei Unfall und Berufskrankheit: „Betriebliche Prävention“ berichtet zwölfmal im Jahr zu neuesten fachlichen und rechtlichen Entwicklungen aus Prävention, Organisation und Unfallversicherung.

Gesund und sicher bei der Arbeit

„Mit der Namensänderung“, so Chefredakteurin Christina Kickum, „möchten wir im wahrsten Sinne Zeichen setzen. Im digitalen Zeitalter wollen wir interessierte Leserinnen und Leser eingängig und prägnant auf den direktesten Wegen ansprechen.“ Als eine der traditionsreichsten Zeitschriften ihres Fachs hat die „Betriebliche Prävention“ dabei in ihrer über 125-jährigen Geschichte selbstredend schon vielseitige Aktualisierung und Weiterentwicklung erfahren. Als „Die Berufsgenossenschaft“ gestartet und zuletzt unter „BPUVZ - Zeitschrift für betriebliche Prävention und Unfallversicherung“ bekannt, machte sie sich von Beginn an als ausgesprochene Praktikerzeitschrift einen Namen: Vieles werde erleichtert, hieß es schon in ihrer ersten Ausgabe 1886, „wenn die Erfahrungen der Einzelnen fortlaufend der Gesamtheit nutzbar gemacht werden und vorhandene Zweifel über die Auslegung und Handhabung des Gesetzes durch gemeinsame öffentliche Erörterungen geklärt werden.“

Neuer Webauftritt www.BePrdigital.de

Dass das auch heute noch gilt, lässt sich übrigens leicht beurteilen: Allen Interessierten bietet der Erich Schmidt Verlag kostenlose Probeausgaben über www.BePrdigital.de/info/.

Über den Erich Schmidt Verlag

Der Erich Schmidt Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. 1924 gegründet, publiziert das Berliner Unternehmen heute crossmedial Fachinformationen in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie. Mehr als 2.300 Titel umfasst das aktuelle Gesamtprogramm, davon etwa 400 in Form von Datenbanken, Zeitschriften, eJournals, Loseblattwerken und CD-ROMs. Neben Fachmedien für die Berufspraxis erscheinen im ESV vielfältige Angebote für Forschung und Lehre – online auch über die eLibrary ESVcampus. Unternehmen und Verwaltungen unterstützt der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der ESV empfiehlt sich über die ESV-Akademie als Veranstalter von Kongressen, Fachtagungen, Seminaren und Lehrgängen und pflegt vielseitige Kooperationen. Am Berliner Standort beschäftigt das Haus rund 120 Mitarbeiter

E-Mail: C.Bowinkelmann@ESVmedien.de>
Telefon: (030) 25 00 85 - 858 | Fax: (030) 25 00 85 - 870 | Internet: www.ESV.info



Downloads:

ESV_PM_BePr_070116.pdf
ESV_PM_BePr_070116.txt
 
Als Nettopreise angegebene Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer. Alle Nettopreise, also auch die Monatspreise, wurden aus den Bruttopreisen errechnet. Daher kann es wegen Rundungsungenauigkeiten bei einer Rückrechnung zu Abweichungen um wenige Cent kommen.




© 2018 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de