Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Pressemitteilung vom 20.01.2022

Dr. Miriam Meßling zur Vizepräsidentin des Bundessozialgerichts ernannt

(Berlin, 20. Januar 2022) Die Vorsitzende Richterin am Bundessozialgericht Dr. Miriam Meßling ist zum 17. Januar 2022 zur Vizepräsidentin des Bundes­sozial­gerichts ernannt worden. Damit folgt sie Prof. Dr. Thomas Voelzke nach, der zum 1. Dezember 2021 in den Ruhestand getreten ist. Der Erich Schmidt Verlag wünscht seiner Autorin für ihre neuen Aufgaben viel Erfolg und alles Gute.

Geboren 1973 in Wuppertal, war Dr. Meßling nach dreijähriger Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht zunächst Richterin an den Sozialgerichten Karlsruhe und Freiburg. Nach einer Abordnung als wissenschaftliche Mitarbeiterin an das Bundessozialgericht wurde sie im Herbst 2012 zur Richterin am Landessozialgericht ernannt. Eine weitere Abordnung führte sie an den Dienstrechtssenat des Verwaltungs­gerichtshofs Baden-Württem­berg. Ab April 2013 war sie Personalreferentin im baden-württembergischen Ministerium der Justiz und Europa.

2016 wurde Dr. Meßling Richterin am Bundessozialgericht. Zunächst war sie dem für die Sozialhilfe und das Asyl­bewerberleistungsrecht zuständigen 7./8. Senat, danach dem für das Beitragsrecht zuständigen 12. Senat und schließlich bis zu ihrer Ernennung zur Vorsitzenden Richterin dem für die gesetzliche Krankenversicherung zuständigen 1. Senat zugewiesen. Seit August 2018 war sie Präsidialreferentin. Als Vorsitzende Richterin steht Dr. Miriam Meßling seit Anfang September 2021 dem für die Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständigen 4. Senat und seit dem 1. Dezember 2021 auch dem für das Arbeitsförderungsrecht zuständigen 11. Senat vor. Ihre Ernennung zur Vizepräsidentin des Bundessozialgerichts erfolgte zum 17. Januar 2022.

Dr. Miriam Meßling hat umfassend publiziert. Der Berliner Erich Schmidt Verlag, für den sie als Autorin für das Handbuch des sozialgerichtlichen Verfahrens tätig ist, freut sich auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Über den Erich Schmidt Verlag

Der Erich Schmidt Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. 1924 gegründet, publiziert das Berliner Unternehmen heute crossmedial Fachinformationen in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie. Mehr als 2.300 Titel umfasst das aktuelle Gesamtprogramm, davon etwa 400 in Form von Datenbanken, Zeitschriften, eJournals, Loseblattwerken und CD-ROMs. Neben Fachmedien für die Berufspraxis erscheinen im ESV vielfältige Angebote für Forschung und Lehre – online auch über die eLibrary ESVcampus. Unternehmen und Verwaltungen unterstützt der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der ESV empfiehlt sich über die ESV-Akademie als Veranstalter von Kongressen, Fachtagungen, Seminaren und Lehrgängen und pflegt vielseitige Kooperationen. Am Berliner Standort beschäftigt das Haus rund 120 Mitarbeiter.

E-Mail: C.Bowinkelmann@ESVmedien.de
Telefon: (030) 25 00 85 - 858 | Fax: (030) 25 00 85 - 870 | Internet: www.ESV.info