Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

Pressemitteilung vom 28.07.2022

50 Jahre „Deutsche Sprache“


(Berlin, 28. Juli 2022) Der Erich Schmidt Verlag gratuliert: „Deutsche Sprache“, eine der profiliertesten Fachzeitschriften im Bereich der germanistischen Linguistik, erscheint 2022 in ihrem 50. Jahrgang.

„Deutsche Sprache“ versteht sich als vielseitiges Forum für Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler des In- und Auslandes, um aktuelle Forschungsergebnisse der germanistischen Linguistik zu diskutieren und bekannt zu machen. Sie steht dabei für die Pluralität wissenschaftlicher Zugänge und bietet Beiträgen mit ausgeprägter theoretisch-methodischer Ausrichtung ebenso Raum wie solchen mit Schwerpunkt auf die empirische Auswertung von Sprach­daten.

Erste Referenz der germanistischen Linguistik

Die Qualität der Beiträge ist stets durch anonyme, doppelte Begutachtung gesichert (Peer Review). In jedem Jahrgang erscheint zudem ein Themenheft, das einen bestimmten Bereich der deutschen Sprache fokussiert und intensiver beleuchtet.

Herausgegeben im Auftrag des IDS

Herausgegeben wird „Deutsche Sprache“ im Auftrag des renommierten Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache (IDS) von Henning Lobin (Mannheim) und Mechthild Habermann (Erlangen-Nürnberg) – unterstützt durch den namhaften Herausgeberbeirat mit Stefan Engelberg (Mannheim), Christian Fandrych (Leipzig), Ekkehard Felder (Heidelberg), Alexander Lasch (Dresden), Valéria Molnár (Lund), Carolin Müller-Spitzer (Mannheim) unter Beteiligung des Internationalen Wissenschaftlichen Rats des IDS und die Redaktion durch Melanie Kraus (IDS).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Zeitschrift in ihrem Jubiläumsjahr neu kennen zu lernen – und auch einen Blick in das umfangreiche Online-Archiv mit allen Ausgaben seit 2003 zu werfen: www.DSdigital.de/info.

Weitere Pressemitteilungen unter: Presse.ESV.info

Über den Erich Schmidt Verlag

Der Erich Schmidt Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im deutschen Sprachraum. 1924 gegründet, publiziert das Berliner Unternehmen heute crossmedial Fachinformationen in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie. Mehr als 2.300 Titel umfasst das aktuelle Gesamtprogramm, davon etwa 400 in Form von Datenbanken, Zeitschriften, eJournals, Loseblattwerken und CD-ROMs. Neben Fachmedien für die Berufspraxis erscheinen im ESV vielfältige Angebote für Forschung und Lehre – online auch über die eLibrary ESVcampus. Unternehmen und Verwaltungen unterstützt der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der der Verlag mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Contentpaketen. Der ESV empfiehlt sich über die ESV-Akademie als Veranstalter von Kongressen, Fachtagungen, Seminaren und Lehrgängen und pflegt vielseitige Kooperationen. Am Berliner Standort beschäftigt das Haus rund 120 Mitarbeiter.

E-Mail: C.Bowinkelmann@ESVmedien.de
Telefon: (030) 25 00 85 - 858 | Fax: (030) 25 00 85 - 870 | Internet: www.ESV.info