Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0

Verlagsprogramm

Arzthaftpflicht-Rechtsprechung I-III - Abonnement – Rechtsprechungssammlung zur gesamten Arzthaftpflicht einschließlich der Haftung von Krankenhausträgern für die juristische Praxis sowie für Ärzte, Krankenhäuser, Ärztliche Standesorganisationen, Sozialversicherungsträger, Private Krankenversicherungen und Haftpflichtversicherer von 1949 bis heute
Produktdetails expand_more

Produktdetails

CD-ROM,
Online-Updates nach Bedarf, Preise richten sich nach dem Umfang, Mehrfachlizenzen auf Anfrage

Voraussetzungen

Windows 7, Windows 8, Windows 10, Web-Browser (Javascript aktiviert)

ISBN

978-3-503-11678-2

Stand

Stand 2019

Reihe / Gesamtwerk

Aus der Hierarchie "Arzthaftpflicht-Rechtsprechung digital"
AHRS

Arzthaftpflicht-Rechtsprechung I-III

Rechtsprechungssammlung zur gesamten Arzthaftpflicht einschließlich der Haftung von Krankenhausträgern für die juristische Praxis sowie für Ärzte, Krankenhäuser, Ärztliche Standesorganisationen, Sozialversicherungsträger, Private Krankenversicherungen und Haftpflichtversicherer von 1949 bis heute


Herausgegeben von Dr. Ernst Ankermann, Richter am Bundesgerichtshof a.D.; Dr. Hans Josef Kullmann, Richter am Bundesgerichtshof a. D.; Rolf Bischoff, Richter am Bundesgerichtshof; Dr. Wolf-Dieter Dressler, Richter am Bundesgerichtshof; Burkhard Pauge, Richter am Bundesgerichtshof; Karlheinz Stöhr, Richter am Bundesgerichtshof; Karl-Hermann Zoll, Richter am Bundesgerichtshof; mitbegründet von Dr. Ernst Ankermann, Richter am Bundesgerichtshof a.D.; Redaktion: Dr. Hans Josef Kullmann, Richter am Bundesgerichtshof a. D.
Abonnement
EUR (D) 297,00
inkl. USt.
ohne Versandkosten
add_shopping_cartIn den Warenkorb

Die Prozesslawine rollt weiter

Das Arzthaftpflichtrecht spielt in Deutschland immer noch eine große Rolle. Die Zahl der Schadensersatzprozesse, die Patienten gegen ihren Arzt führen, weil er einen Behandlungsfehler begangen oder seine ärztliche Aufklärungspflicht verletzt haben soll, ist gleichbleibend hoch. Für Ärzte wiederum bedeuten die Gefahr eines solchen Prozesses und die drohende Haftung eine wesentliche Belastung, auch bei ihrer Berufsausübung.

Unerschöpfliche Informationsquelle

Die Sammlung Arzthaftpflicht-Rechtsprechung bietet seit Jahrzehnten einen umfassenden und zuverlässigen Überblick über die Rechtsprechung auf diesem Gebiet. Nicht ohne Grund erntet die Sammlung seit Erscheinen des ersten Teils deshalb auch hervorragende Kritiken.
Mittlerweile ein Klassiker auf dem Gebiet des Arzthaftpflichtrechts, enthält das Gesamtwerk alle seit 1949 ergangenen höchstrichterlichen Entscheidungen sowie rechtskräftige, schwer zugängliche Entscheidungen der unteren Instanzen. Die Entscheidungen werden von Richtern aus den Spezialsenaten für Arzthaftpflichtrecht am BGH und an Oberlandesgerichten mit hoher medizinischer Fachkompetenz ausgewählt und dem überzeugenden Konzept der Sammlung folgend übersichtlich nach Sachgebieten aufbereitet.
Die Entscheidungen sind den medizinischen Fachgebieten mit entsprechenden Hinweisen zugeordnet. Anmerkungen zu einzelnen Entscheidungen enthalten z. T. Hinweise auf Besprechungen oder auf Zusammenhänge mit anderen Urteilen.

Arzthaftpflicht-Rechtsprechung bietet Antworten auf wichtige Fragen:

  • Welche Pflichten hat ein Arzt?
  • Wie weit muss der Patient aufgeklärt werden?
  • Welche Rechtsfolgen hat eine Verletzung der ärztlichen Aufklärungspflicht?
  • Wer haftet für Fehler von Hilfskräften?
  • Wer trägt im Prozess wofür die Darlegungs- und Beweislast?
  • Welche weiteren speziellen prozessrechtlichen Probleme sind zu beachten? u. v. m.
  • Arzthaftpflicht-Rechtsprechung besteht aus drei Teilen: Teil III umfasst Entscheidungen ab dem Jahr 2000 bis heute, Teil II von 1993 bis 1999, Teil I von 1949 bis 1992.
    Neu: Diese Sammlung ist nun auch als CD-ROM erhältlich! Mit den gleichen zuverlässigen Inhalten wie in den Loseblattausgaben, komfortabel aufbereitet in digitaler Form.
© 2020 Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Genthiner Straße 30 G, 10785 Berlin
Telefon (030) 25 00 85-0 | Telefax (030) 25 00 85-305 | E-Mail: ESV@ESVmedien.de