Sie haben folgende Möglichkeiten:
  1. zum Login.
  2. zur Navigation.
  3. zum Inhalt der Seite.

add_shopping_cart 0
Risikomanagementsysteme sind ein wichtiges Instrument der Unternehmenssteuerung. (Foto: nikkytok - stock.adobe.com)
Risikomanagementsysteme

Wachsende Bedeutung von Risikomanagementsystemen

Dr. Hans-Jürgen Hillmer, BuS-Netzwerk Betriebswirtschaft und Steuern
08.07.2020
Mit den aktuellen Herausforderungen durch Corona, Brexit und Digitalisierung ist das Management von Risiko und Unsicherheit im Rahmen von Risikomanagementsystemen (RMS) wichtiger denn je.
Risikomanagementsysteme (RMS) sind mittlerweile nicht nur ein Pflicht-Bestandteil der Corporate Governance, sondern nehmen als Instrument der Unternehmenssteuerung eine immer bedeutsamere Rolle ein. Vor diesem Hintergrund hat Deloitte mit seiner aktuell am 6.7.2020 vorgelegten „Benchmarkstudie Risikomanagement 2020“ ein weiteres Mal ein Schlaglicht auf den Status quo der RMS in deutschen Unternehmen gelegt: Es werden Handlungsfelder und Zukunftsstrategien aufgezeigt und Einblicke in die neuesten Trends des Risikomanagements gegeben. Dafür wurden Risikomanagementverantwortliche von 64 führenden deutschen Industrieunternehmen befragt.

IDW-Prüfungsvorgaben als Basis

Basis der Studie sind die Anforderungen an ein wirksames RMS gemäß der Prüfungsstandards IDW PS 981 sowie IDW PS 340 n.F. Vor allem dem im Juni 2020 durch das IDW verabschiedeten IDW PS 340 n.F. kommt hier eine besondere Bedeutung zu: Obwohl diese regulatorischen Anforderungen bereits ab 2021 für börsennotierte Gesellschaften verpflichtend werden, besteht hier noch vielfach Handlungsbedarf.

IDW Prüfungsstandard 340 08.07.2020
Prüfung der Risikofrüherkennungssysteme
Das IDW hat die Überarbeitung des Prüfungsstandards für Risikofrüherkennungssysteme abgeschlossen und kürzlich den IDW PS 340 n.F. verabschiedet. mehr …


Kernergebnisse der Studie

Im Rahmen der Studie wurde festgestellt, dass der RMS-Reifegrad in Unternehmen im Vergleich zur Benchmarkstudie Risikomanagement 2017 zwar gestiegen, aber noch reichlich „Luft nach oben“ vorhanden sei: Es bestehe weiterhin deutliches Optimierungspotenzial bei nahezu allen Grundelementen eines RMS. Im Hinblick auf die Unternehmenssteuerung streben zahlreiche Unternehmen eine bessere Verzahnung des RMS mit den Controlling-Instrumenten wie Planungs- und Forecast-Prozessen an. Dringender Handlungsbedarf wird in der Studie hinsichtlich der Erreichung einer IDW PS 340 n.F.-Readiness diagnostiziert: Mehr als einem Drittel der Befragten sind die bevorstehenden Änderungen im Rahmen der Prüfung von Risikofrüherkennungssystemen gem. IPW PS 340 n.F. zum Befragungszeitpunkt nicht bzw. nicht vollumfänglich bekannt.

Zusammenfassend betonen die für die Studie verantwortlichen Deloitte-Experten Markus Link und Rene Scheffler, dass die Notwendigkeit zur Einführung von Risikotragfähigkeitskonzepten aufgrund wirtschaftlicher und regulatorischer Entwicklungen bedeutender denn je sei. In ganzheitlicher Form existierten sie jedoch bei nicht einmal der Hälfte der Befragten. Gleichzeitig verfügten 41 Prozent der Studienteilnehmer über keine dokumentierte Risikostrategie.

Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie hier.

  Digitale Risiken und Werte auf dem Prüfstand

Wie kann das Risikomanagement im digitalen Zeitalter zusätzlichen Mehrwert liefern? Welche neuen Risiken oder auch ethischen Fragestellungen entstehen in einem immer internationaleren, zunehmend mobilen und digitalen Marktumfeld? Diese und weitere spannende Fragen nimmt das Expertenteam der Risk Management Association e.V. (RMA) praxisnah in den Blick. Schwerpunkte sind u.a.:

  • Innovative Risikoberichterstattung durch digital erlebbare Kommunikation
  • Weiterentwicklungen der Risikomanagement-Standards sowie im Business Continuity Management
  • Herausforderung Korruptionsprävention in international aufgestellten Unternehmen
  • Methoden und quantitative Konzepte – von der Unterstützung der Korridorplanung bis zu neuen Ansätzen mittels Bayes’scher Statistik
  • Risikomanagement-Systeme und ihre kritische Beurteilung durch Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfung

Die enthaltenen Themen sind ein exzellenter Querschnitt zu aktuellen Konzepten und wichtigen Trends im Risikomanagement – einer elementaren Unternehmensfunktion in einem immer vielseitigeren Berufsfeld.

Programmbereich: Management und Wirtschaft